Wochenende in Bildern

27. und 28. April 2019

Guten Morgen! Der Samstag beginnt mit einem blutigen Daumen, denn große Messer und harte Brötchenkrusten sind einfach nichts für mich.

Der Verband ist aber ziemlich übertrieben gewickelt, denn ganz so schlimm hat es mich nicht erwischt. Wir frühstücken dann mal weiter und zumindest die Sonne treibt uns nicht an, denn dieses Wochenende wird eher kühl und heute auch regnerisch. Dem Garten tut das richtig gut und wir machen uns bald eh auf und fahren nach Moers, um dort den großen Sohn abzuholen, der ein paar Tage bei der Oma verbracht hat. Aber zunächst machen die Tochter und ich dort einen kleinen Stadtbummel, auf den wir uns schon lange gefreut haben.


So richtig idyllisch wird es dann aber nicht, denn es regnet zwischenzeitlich ganz erheblich, überall sind Bagger im Einsatz (am Samstag?) und dann möchte die Tochter doch nicht mehr ins Café, sondern lieber bei der Oma nach Kakao fragen. Das machen wir dann auch tatsächlich so und die Kinder stürzen sich zur Begrüßung erstmal lautstark und sehr wild aufeinander. Daher beschließen wir nach einem frühen Mittagessen, dass wir dem Regen trotzen und eine Runde durch den nahgelegenen Stadtpark drehen wollen. Die Kinder sehen bereits nach 5 Minuten aus wie Sumpfmonster und wir fragen uns, wann wir endlich daran denken, dass Matschhosen und Gummistiefel eigentlich immer im Kofferraum sein sollten. Aber egal! Die Bewegung tut allen gut und war dringend nötig.

Anschließend packen wir die Kinder und das Gepäck des großen Sohnes ins Auto und fahren nach Hause. Die Kleinen machen einen späten Mittagsschlaf und so kommen wir recht entspannt an. Zuhause quillt der Briefkasten heute richtig über und mit dem gestern gebackenen Restekuchen, der Jan und mir überhaupt nicht, den Kindern aber erstaunlich gut schmeckt, gibt es ein nachmittägliches Kaffee-Kuchen-Bücherauspacken-Gelage. Die andere Oma, die gerade an der Nordsee ist, hat den dortigen Buchladen geplündert und so ist für alle Kinder (und mich!) etwas dabei.

Die Tischdecke liegt da übrigens nur, weil wir umgeräumt haben und jetzt ist unser Alltagstisch ein anderer, der aber – wie gerade festgestellt – aus sehr empfindlichem Holz ist. Aber Tischdecken sind auch keine Lösung, denn diese hier sah schon nach einer Mahlzeit fies aus. Also entweder Wachstuch oder wir erkundigen uns mal nach einer Lasur für den Tisch. Den Rest des Tages haben wir ausgepackt und rumgeräumt, alle recht müde im Kinderzimmer rumgelegen, gespielt und gelesen.

Auch der Sonntagmorgen ist kühl, aber heute verläuft das Frühstück schon mal verletzungsfrei. Irgendwie hat uns alle die Müdigkeit immer noch fest im Griff, aber raus wollen wir trotzdem. Und da es dort gerade im Frühling besonders schön ist, besuchen wir den Botanischen Garten an der Bochumer Ruhr-Uni. Die Kinder lieben besonders die Froschteiche und mein Favorit sind die nordamerikanischen Bäume. Aber der Garten ist insgesamt immer einen Besuch wert – gerade gibt es zudem eine Zapfenausstellung und ab Juni eine Sonderschau zu Alexander von Humboldts Entdeckungen.

Im Botanischen Garten befindet sich auch der Chinesische Garten, bis zu dem wir es heute leider gar nicht schaffen. Aber es ist auch so wieder sehr schön dort.

Auf dem Rückweg hoffen wir, dass die Kleinen im Auto einschlafen, aber das klappt heute nicht. Wir fahren sogar noch einen Umweg, um beim Bauern Kartoffeln zu kaufen, die wir fürs Abendessen eigentlich bräuchten, aber es gibt nur Eier und Milchprodukte, sodass wir dann doch auf Nudeln ausweichen müssen. Aufgrund des Schlafdefizits ist der Nachmittag nicht wirklich harmonisch und ich bin total müde und erledigt. Jan schnappt sich dankenswerterweise daraufhin die Kinder und geht noch eine Runde auf den Schulhof mit ihnen. Ich ruhe mich ein bisschen aus und bereite schonmal das Abendessen vor, denn heute muss alles ein bisschen früher passieren, da uns morgen der erste Schultag nach den Osterferien erwartet – und der beginnt ja bekanntlich viel zu früh!

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche und schau‘ mich später noch bei den anderen Wochenenden in Bildern um, die ihr auf grossekoepfe.de findet.

Eure Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.