Kinderkrimi an der Nordsee

Emma und Lukas lösen ihren sechsten Fall

(Werbung, da Rezensionsexemplar)

Der Schriftsteller Klaus-Peter Wolf ist vielen erwachsenen Nordsee-Fans durch seine erfolgreichen Ostfriesen-Krimis bekannt, die längst auch fürs Fernsehen verfilmt werden. Doch Wolf, der gebürtig aus Gelsenkirchen stammt, aber nun in Norden lebt, hat auch zahlreiche Jugend- und Kinderbücher veröffentlicht und schreibt gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Bettina Göschl „Die Nordseedetektive“, eine Kinderbuchreihe um die Geschwister Emma und Lukas, die zusammen Kriminalfälle lösen. Der sechste Band trägt den Titel „Unter Verdacht“ und der Name ist Programm: Das schöne Städtchen Norden wird von einer Einbruchserie heimgesucht, bei der ein verschwundenes Teeservice eine besondere Rolle spielt. Dummerweise entsteht der Verdacht, dass Emma und Lukas etwas mit dem Diebstahl zu tun haben könnten, und natürlich können die beiden Hobbyspürnasen das nicht auf sich sitzen lassen und beginnen eine eigene Ermittlung, die sie schon bald auf die Fährte der Gangster Lang und Finger bringen wird. Die beiden Herren sind nach ihrem Hafturlaub nämlich nicht ins Gefängnis zurückgekehrt, sondern befinden sich unerlaubt auf freiem Fuß. Für Emma und Lukas ist klar, dass es hier eine Verbindung zu den Diebstählen und Verwüstungen geben muss.

Nordsee-Sehnsucht inklusive

Mein Sohn liest die Bücher mittlerweile nicht mehr gemeinsam mit mir, sondern verschlingt jeden neuen Fall alleine und mag die Geschichten sehr. Durch den Nordsee-Schauplatz, der ja vielen Kindern vertraut ist, bekommen die Abenteuer der Geschwister Janssen noch einmal eine andere Dimension und sind dem eigenen Erleben näher. „Die Nordseedetektive“ ist eine schöne, fast schon heimelige Krimibuchreihe für junge Ermittler, die schon selbst lesen können oder gerne vorgelesen bekommen möchten, was hier Spannendes geschieht. Gefährlich oder brutal ist daran rein gar nichts und das ist gut so, denn beispielsweise bei Astrid Lindgrens „Kalle Blomquist“ hatten wir die ein oder andere Szene, die einem damals sechsjährigen Kind doch zu unheimlich war. Und auch die hier sehr gern gelesenen und gehörten „Fünf Freunde“ von Enid Blyton sind noch ein ganzes Stückchen aufregender, als Göschls und Wolfs Ermittler. Gepaart mit Nordsee-Flair und Urlaubsatmosphäre wird daraus eine Kinderbuchreihe, die ich ab 6 Jahren uneingeschränkt empfehlen möchte, denn der Sohn fiebert schon jetzt dem bald erscheinenden siebten Band entgegen.

Bettina Göschl und Klaus-Peter Wolf: Die Nordseedetektive. Unter Verdacht. Band 6.

Illustriert von Franziska Harvey.

Jumbo Neue Medien & Verlag GmbH, Hamburg: 2018.

ISBN: 978-3-8337-3865-4

Preis: 9,00 Euro.

Hier der Link zur Verlagsseite.

Ein Kommentar Füge deinen hinzu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.