Wochenende in Bildern

8. bis 10. Juni 2019

Das Pfingstwochenende startet für mich mit Rückenschmerzen, leichten Wehen und einem andauernd harten Bauch, sodass ich gerne ein bisschen Zeit für mich hätte und diese auch bekomme. Ich schreibe Tagebuch, lese und mache Yoga.

Jan und die Kinder drehen am Kemnader See eine kleine Runde und mittags bleibt die Küche dank eines gut gefüllten Obstfaches kalt. Der Vanillequark mit Erdbeeren war der Hit!

Anschließend machen wir (fast) alle einen Mittagsschlaf und danach fühle ich mich deutlich fitter. Am Nachmittag gehen wir alle zusammen noch eine Runde auf den Spielplatz und lassen den Abend bei bestellter Pizza ausklingen, die leider vor Fett trieft und so gar nicht gut schmeckt. Beim nächsten Mal nehmen wir wieder unsere Standard-Pizzeria und machen keine Experimente. (Ärgert ihr euch auch so, wenn Essen im Restaurant oder vom Lieferdienst nicht schmeckt?)

Auch der Sonntag beginnt nicht gerade fit, allerdings ist es heute mein Mann, dem es nicht gut geht. Er hat schon seit gestern eine arge Halsentzündung und kann nicht mehr wirklich gut sprechen. Da es im Kreißsaal ja aber schon von Vorteil ist, wenn alle Beteiligten gesund sind, sucht er den heute diensthabenden HNO-Arzt auf, der nicht von Bakterien, sondern von einem Virus ausgeht. Ich hoffe so, dass der Rest von uns verschont bleibt…

Den weiteren Tag verbringen wir hauptsächlich im Garten…

Unser Garten ist sicher nicht das, was man gemeinhin als gepflegt bezeichnen würde – aber Hummeln, Bienen, Schmetterlinge und die Kinder lieben ihn! Und wenn wir jetzt noch die ein oder andere Spiel- und Sitzecke schaffen, dann sind wir vollauf zufrieden. Am Nachmittag gibt es wieder Erdbeeren – heute allerdings in leicht anderer Form.


Da mittags keiner schläft, beginnt der Abend für uns Eltern recht früh. Das kommt uns sehr gelegen, denn so können wir „Keeping Faith“, eine britische Serie um einen plötzlich verschollenen Ehemann und Anwalt, zu Ende schauen.Vom heutigen Pfingstmontag gibt es genau ein Foto und zwar dieses hier:

Der große Sohn hat seine Lego-Spielsachen sortiert und dabei einiges ausgemistet, das er gerne verkaufen würde. Also wird zusammengebaut und erfolgreich nach längst verschollen geglaubten Anleitungen gesucht. Ich mache viele Fotos und wir erstellen einige Kleinanzeigen. Ansonsten gehen wir ein wenig spazieren, machen einen kurzen Abstecher zur Kirmes am Kemnader See und spielen abends abwechselnd Würfelspiele mit dem großen Sohn – so ganz ohne Kamera. Und jetzt freue ich mich darauf, dass morgen wieder ein wenig Alltag einkehrt, denn dann ließe sich doch prima unser Kindchen zur Welt bringen. Es wird also hoffentlich eine spannende und noch viel schönere Woche…

Mehr Wochenenden in Bildern gibt es auf grossekoepfe.de. Schaut mal rüber und startet gut in den Dienstag!

Eure Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.