Wochenende in Bildern

28. und 29. September 2019

Wir sind seit gestern in der Eifel, genaugenommen in der Vulkaneifel, im Städtchen Daun. Wir haben dort ein kleines Häuschen gemietet, das jedoch an ein gar nicht mal so kleines Hotel angebunden ist. Der Vorteil davon ist, dass wir dieses Wochenende das Frühstück nicht selbst machen müssen, es ein Schwimmbad, eine Sauna, (theoretisch) Sportkurse und für die Kinder stundenweise eine Betreuung in Form eines Kids Clubs gibt.

Leider ist das Wetter recht durchwachsen: es regnet viel und zwischendurch auch so stark, dass wir den eigentlich geplanten Spaziergang erstmal aufschieben.

Wir gehen also erstmal schwimmen. Unser Babymädchen allerdings noch nicht, denn sie ist immer noch ein wenig erkältet und so richtig warm ist das Kinderbecken hier nicht.

Nach dem Mittagessen besuchen die beiden Großen den Kinderclub und wir mit den Kleinen den Spielplatz. Zwischendurch ist es auch mal trocken, aber den kleinen Sohn stört das Wetter sowieso so gar nicht!

Am Abend gehen wir Essen. Es gibt ein großes Restaurant und eine kleine Dorfschänke, in der alles ein bisschen rustikaler und sehr viel weniger voll ist. Dort bleiben wir, das Essen schmeckt super und nichts geht kaputt – besser kann ein Restaurantbesuch kaum laufen. Um halb acht ist dort dann auch noch eine kurze Kinderdisco, an der mit Begeisterung teilgenommen wird. Das Ganze ähnelt jedoch recht schnell einem seltsamen Kampftanz, sodass wir die Kinder danach noch eine Weile wach lassen, um runterzukommen.

Sonntag

Auch heute freuen wir uns nochmal darüber, dass wir im Hotel frühstücken können, müssen danach allerdings fix packen und das Auto beladen. Die Zimmer/Häuser müssen bis 11 Uhr freigegeben werden und das schaffen wir so gerade eben. Als wir im Auto sitzen, fängt es sehr stark zu regnen an und das bleibt dann auch den gesamten Rückweg lang so. Die Fahrt dauert daher etwas länger, aber drei von vier Kindern machen Mittagsschlaf. Zu Hause gibt’s dann schnell ein spätes Mittagessen und dann räumen wir unsere Taschen aus, wollen Waffeln backen und stellen fest, dass es dafür schon viel zu spät ist… Also gibt es ein süßes Abendessen, das Jan gemeinsam mit der großen Tochter zubereitet.

Arme Ritter – die erst skeptischen Kinder sind schnell begeistert und jetzt auf dem Weg ins Bett. Ich kümmere mich jetzt noch um das übliche Küchenchaos und hoffe dann auf einen schnellen Feierabend.

Die anderen Wochenenden in Bildern gibt es bei Alu und Konsti auf grossekoepfe.de.

Kommt gut in den – im Ruhrgebiet wohl recht stürmischen – Montag,

Eure Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.