Wochenende in Bildern

26. und 27. Oktober 2019

Womöglich wird das heute mein kürzestes Wochenende in Bildern, denn eigentlich habe ich nur diese zwei Dinge getan: Am Samstag war unser Bauernhofurlaub vorbei und wir sind nach Hause gefahren und heute lag ich weitestgehend im Bett – mit Körnerkissen und der Babytochter, denn die Blasentzündung, die ich seit ein paar Tagen mit mir herumschleppe, wird leider trotz einiger pflanzlicher Mittel nicht besser.

Aber ein paar Bilder habe ich trotzdem gemacht:

Der Samstagmorgen beginnt neblig. Während Jan das Auto belädt, spielen die Kinder noch auf dem Hof. Der Abschied fällt ihnen etwas schwer, denn es war eine wirklich schöne Woche.

Nachdem der Nebel sich verzogen hat, wird der Tag sehr schön und wir beschließen, dass wir auch heute wieder eine ausgedehnte Mittagspause einlegen. Glücklicherweise führt uns das Navi wieder an Bad Salzhausen vorbei und es gibt ein gutes Mittagessen und hinterher feinsten Kuchen im Café Salzbach.

Als wir zu Hause ankommen, kaufen wir noch schnell ein paar Sachen im Supermarkt ein und dann heißt es ausladen, auspacken und die erste Waschmaschine befüllen. Die Kinder freuen sich total, wieder in ihren Zimmern spielen zu können und so geht der Tag recht entspannt zu Ende.

Sonntag

Nicht dank der Zeitumstellung, sondern wegen der Blasenentzündung wache ich sehr früh auf. Schnell einen Tee kochen, D-Mannose einnehmen, dazu noch Ibuprofen und ab in die sehr warme Wanne, denn noch schlafen alle anderen. Aber leider hilft nichts wirklich und so verbringe ich den Tag zumeist liegend. Ich kann mit vielen verschiedenen Schmerzen gut umgehen, aber dieses Blasending macht mich fertig. Und das seit fast 20 Jahren – ich muss da echt langfristig mal was tun! (Nur was? Impfen?) Jan kümmert sich dankenswerterweise um alle Kinderbelange: spielen, raus gehen, essen und baden stehen auf dem Programm. Mein Tag sieht hingegen so aus:

Kurz mal frische Regenluft schnappen:

Und wieder zurück unter die Decke mit einer meiner Liebsten:

Beim abendlichen Aufräumen finde ich dann auch endlich den Halloween-Süßigkeiten-Beutel wieder. Der ist mittlerweile natürlich viel zu klein für die Ausbeute von Dreien, aber so schön, dass er auch dieses Jahr wieder mit muss.

So, ich mach‘ mal weiter mit der Wolldecke, dem Tee und der Bauchwärme und wünsche euch einen gesunden Start in die neue Woche. Alle anderen Wochenenden in Bildern gibt es wie immer auf Grossekoepfe von Alu und Konsti.

2 Kommentare Füge deinen hinzu
  1. Um Blasenentzündung vorzubeugen half mir, cranberry in Kapseln oder Brausetabletten einzunehmen, ca. 3-6Monate. Das würde wohl die wand der Blase so verändern, dass Bakterien nicht mehr dran hängen bleiben können. Ich war begeistert. VG Anika

    1. Hallo Anika, ganz lieben Dank – leider hilft Cranberry bei mir nicht, das habe ich schon in Kapsel- und Saftform hinter mir. D-Mannose (Zucker aus der Birke) war dafür bisher als Unterstützung ganz gut. Liebe Grüße, Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.