Wochenende in Bildern

04. und 05. Mai 2019

Die Wetteraussichten im Ruhrgebiet sind für das gesamte Wochenende nicht gerade berauschend, daher haben wir auch noch keine allzu festen Pläne. Samstagmorgen müssen wir noch einen kleinen Einkauf erledigen und als wir uns auf den Weg machen, sieht es am Himmel – durch die Windschutzscheibe – so aus:

In der Nähe des Supermarktes ist heute ein kleiner Kinderflohmarkt aufgebaut und die (wenigen) tapferen VerkäuferInnen harren aus, obwohl es wirklich ganz schön kalt und windig ist. Die Kinder drehen eine interessierte Runde, aber heute kaufen wir mal nichts. Stattdessen gehen wir eine Runde auf den Spielplatz, denn der Regen macht gerade Pause.

Nach einer Weile zieht es sich dann aber wieder zu und wir fahren zu einem frühen Mittagessen nach Hause. Es gibt Hot Dogs – neben Nudeln mit Schinken und Käse ein Dauerbrenner, wenn es schnell gehen soll. Der Tag ist auch danach noch recht jung und wir beschließen, dass wir heute nochmal unser Glück auf dem Hof zur Hellen im Windrather Tal versuchen möchten. Als wir das letzte Mal dort waren, war es unglaublich voll, aber das war auch am Eröffnungswochenende der Hofcafé-Saison.

Und die Entscheidung war total gut, denn auf dem Weg dort hin kommt die Sonne raus, es ist trotzdem kaum was los und die Kinder können super spielen, Tiere anschauen und Raketen-Eis essen.

Habe ich schonmal erzählt, dass es hier den weltbesten Käsekuchen gibt? Aber auch die hausgemachten Suppen sind toll! Anschließend müssen wir die Kinder zwar wie immer überreden, aber eine kleine Runde möchten wir schon gerne laufen.

Beste Pusteblumenzeit und der kleine Sohn sieht endlich Pferde! Dass das Kühe sind, haben wir ihm schon des Öfteren verraten, aber er ist sich sicher: hat Flecken und gibt Milch, muss ein Pferd sein… 🙂

Am späten Nachmittag fahren wir wieder nach Hause, machen Abendessen und die übliche Abendrunde mit den Kindern. Ich schaue mir „Now and Then“ an, weil ich Sarah Jessica Parker gerne mal wieder durch New York gehen sehen möchte, aber der Film ist sowas von langweilig und belanglos, dass ich die Hälfte im Schnelldurchlauf laufen lasse und mich etwas ärgere, dass ich mich nicht doch für „Mary Shelley“ entschieden habe.

Der Sonntag beginnt sehr früh, denn Jan muss leider arbeiten und das wittern die Kinder immer und sind dann schön früh wach. Wir frühstücken dann in aller Ruhe und sind erst sehr spät angezogen, dafür dann aber mit dem neuen Lieblingskleid (und dicker Strickjacke, denn ich will nicht wieder das ganze Haus beheizen – im Mai).

Wir machen alle so dies und das und die Kinder spielen sehr nett miteinander. Doch dann schlage ich vor, dass wir vielleicht das Trampolin einweihen könnten, das Jan in der letzten Woche aufgebaut hat und das war nicht sehr klug… Schon beim Anziehen gibt es grundlos verschiedenste Streitigkeiten und natürlich ist das Trampolin noch viel zu nass, der Fußball verschwindet über den Zaun und der Ersatzball in der Matsche unter dem Trampolin, einer fällt hin, der andere hört kein Stück zu und der Dritten im Bunde ist es zu kalt. Puh! Wir treten also den Rückzug an, verwüsten das Esszimmer (das sich eh auf dem Weg zum Spielzimmer befindet) und ich koche Nudeln. Nach dem Essen sind alle Gemüter wieder etwas beruhigt und die Tochter hat Nachtisch gemacht, den ihre Brüder seltsamerweise ablehnen.

Anschließend schlafen die Kleinen ein gutes Stündchen und ich mache Kaffeepause und räume danach die Küche auf. Der große Sohn dreht eine Runde mit seinem Fahrrad und dann sind alle wieder wach und zu Hause und wir basteln eine Fensterblume aus vielen bunten Einzelteilen, sodass jeder etwas beisteuern kann. Beim kleinen Sohn sind letztendlich besonders die Hände bunt und ich erinnere mich plötzlich wieder, dass man Filzstift doch sehr, sehr schlecht von kleinen Kinderhänden entfernen kann.

Und da mir im Laufe des Tages irgendwann aufgegangen ist, dass ja heute auch noch der WMDEDGT-Tag ist, also der 5.te eines Monats, an dem BloggerInnen von ihrem Alltag erzählen, mache ich es jetzt enorm spannend und erzähle gleich nochmal ohne Bilder, was ich an diesem Sonntag gemacht habe. Schaut mal rüber – und natürlich auch zu Alu und Konsti von grossekoepfe.de, denn dort gibt es die Wochenenden in Bildern in voller Sammlung.

Habt einen guten Start in die Woche!

Eure Simone

Ein Kommentar Füge deinen hinzu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.