Der Freitags-Füller

Es ist Freitag und da gibt es auf Barbara Haanes schönem blog scrapimpulse immer den Freitags-Füller: Das ist ein Lückentext, den man ergänzen kann. Die gefetteten Satzteile stammen von Barbara, der Rest ist von mir.

1. Warum müssen wir immer so viel müssen?

2. Jeden Tag mit der kleinen Tochter spazieren zu gehen – und sei es auch nur eine kleine Runde -, das ist inzwischen eine Gewohnheit.

3. Unser Kühlschrank erinnert mich daran, dass wir vor dem Wochenende noch einkaufen müssen.

4.  Ich erledige ganz viele Dinge so wie ich es immer mache, denn im Alltag finde ich Routine richtig gut.

5. Wie sollte ich denn wissen, dass es so ein milder Winter sein würde? Habe hier drei komplette Schneeausrüstungen für Kinder…

6.  Kleidung, Möbel und Spielzeug gebraucht zu kaufen ist eine gute und oft auch eine preiswerte Lösung .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Filmabend mit dem großen Sohn, morgen habe ich geplant, dass wir alle zusammen ausgiebig frühstücken und in den Wald gehen und Sonntag möchte ich einen längeren Ausflug machen!

One comment Add yours
  1. Liebe Simone,
    ich seh schon: das MÜSSEN ist ein großes Thema. Nicht umsonst gibt es in meiner Arbeit einen Vortrag und ein Seminar mit dem Titel „Muss ich wirklich?“ Und nein, wir müssen nicht …
    Routinen sind sinnvoll und wichtig – wird nur kritisch, wenn ich nur noch Routinen lebe. Ich bin auch froh, dass es so einige Alltagsroutinen gibt.
    zu 5: Konnten wir alle nicht wissen, zumal es, von manchen Wetterkundigen, anders angekündigt war. Und noch haben wir ja sieben Wochen Winter, wer weiß, was noch kommt.
    Ein wundervolles, entspanntes Wochenende für dich und euch
    herzlich
    Judith

    Hier https://mutigerleben.wordpress.com/2020/01/31/freitagsfueller-29-nebeltage-und-klarheit/ findest du meinen FF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.