Wochenende in Bildern

21. und 22. März 2020

Samstag

Es ist gerade nicht leicht, die Tage überhaupt voneinander zu unterscheiden, aber wir geben uns Mühe, etwas Struktur vorzugeben. Allerdings nicht am Wochenende – da gibt es keine Wecker, kein Homeschooling und stattdessen einen langsamen Start in den Tag mit Brötchen. Nach dem Frühstück schaue ich erstmal nach dem Kirschbaum im Garten, der sich schon für die Blüte bereitmacht:

Wir versuchen, einmal am Tag rauszukommen, und meistens geht es dann in den Wald, denn bspw. am See ist es bei so schönem Wetter zu voll. Im Wald treffen wir lediglich auf ein paar Jogger und auf andere Familien.

Die Kinder wollten unbedingt Schwerter mit in den Wald nehmen und uns ist gerade (fast) jedes Mittel recht, um alle ans Laufen zu kriegen. Wir kommen an mit Flatterband abgesperrten Spielplätzen vorbei, lesen einige Warn- und Hinweisschilder und treffen durchweg freundliche Menschen, die uns zulächeln oder aus der Ferne grüßen.

Die Kinder möchten schon seit Tagen gerne grillen. Dafür ist es dann aber doch wieder zu kalt geworden und so verlegen wir das Ganze mit dem Raclette-Grill in die Küche.

Die Kleinen sind schwer begeistert und möchten jetzt viel öfter Raclette machen – allerdings haben beide ausschließlich Würstchen und Kartoffeln ohne Käse gegessen…

Am Nachmittag geht Jan nochmal mit allen Kindern in den Garten und ich putze das Nötigste, denn das kommt – wie so vieles – auch gerade meist zu kurz, wenn alle zu Hause sind. Am Abend gibt es dann endlich eine weitere Folge von „The Sinner“ – ich finde die Serie wirklich immer besser!

Sonntag

Heute lassen wir es so richtig langsam angehen und die Kinder gucken morgens schon einen Film. Jan backt einen Zitronenkuchen, während ich ganz in Ruhe duschen kann. Anschließend ist es schon Zeit für die Vorbereitung des Mittagessens… Es dreht sich gerade ziemlich viel ums Essen, merke ich, aber was soll man sonst gerade auch machen.

Es gibt Käsespätzle und Salat und es ist einfach mal so, so lecker!

Und dreimal dürft ihr raten, was wir danach gemacht haben? Richtig! Wir waren im Wald, diesmal aber in einem anderen.

Zu Hause gibt es Kuchen, noch eine Gartenrunde und ein leichtes Abendessen mit Joghurt und Obst. Danach werden alle Kinder noch in die Badewanne gesteckt und ich freue mich jetzt über Ruhe und die Couch, denn heute bin ich ziemlich müde und erschöpft, insgesamt aber deutlich besser drauf. Könnte daran liegen, dass ich weit weniger Nachrichten gelesen und geschaut habe.

Gleich gucke ich mir noch die anderen Wochenenden in Bildern bei Grossekoepfe an und wünsche uns allen eine Woche mit guten Neuigkeiten und Gesundheit!

Liebe Grüße, Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.