Wochenende in Bildern

16. und 17. Mai 2020

Samstag

Samstagmorgen. Gemeinsam mit dem großen Sohn wage ich mich heute in die große weite Welt, denn schon seit Wochen möchte ich ein paar Zeitschriften kaufen, die es hier weder an der Tankstelle noch am Kiosk gibt. Also muss die Bahnhofsbuchhandlung her und wir fahren in die Bochumer Innenstadt. Mein Sohn war seit Anfang März in keinem Geschäft mehr und für ihn ist das ganz schön komisch. Aber nicht nur für ihn! Der Bahnhof ist (für einen Samstag im Mai) wirklich arg verwaist und wir machen automatisch schnell, denn verweilen mag hier keiner.

Als wir wieder zu Hause sind, werden Perlenketten aufgefädelt und nach einem frühen Mittagessen geht es in den Garten.

Der große Sohn hat sich ein neues LTB ausgesucht und auch wenn Pixis hier meist nur schnell durchgeblättert werden – eine Kleinigkeit bringe ich dann auch für alle anderen mit. Macht ihr auch, oder? (Ja, ich weiß, Konsum und so.)

Der Tag verfliegt, am Abend gibt es Abendbrot und ich lese „Das Lied des Achill“ von Madeline Miller weiter, das mir wirklich gut gefällt. Historische Fiktionen sind eigentlich so gar nicht mein Ding, aber die Geschichte von Achill und Patroklos ist richtig gut und spannend erzählt.

Sonntag

Heute stehen wir recht früh auf, da wir nach dem Frühstück direkt los möchten. Letztendlich dauert es dann doch wieder ein wenig länger, aber endlich erwischen wir mal einen Spielplatz, der noch nicht komplett überfüllt ist. Es ist so schön, die Kinder dort mal wieder rumlaufen, spielen, buddeln und streiten zu sehen. (Und das Abstandhalten zu anderen Kindern funktioniert auch hier ausgesprochen gut.)

Das Wetter ist fantastisch und eigentlich wollten wir nach dem Spielplatzbesuch noch durch die Westruper Heide spazieren, aber daraus wird nichts. Der Parkplatz ist komplett überfüllt und die Menschen knubbeln sich im Gänsemarsch voran. Stattdessen gibt es im Auto einen richtig gesunden Snack…

… und dann mal wieder Gartenzeit.

Abends geht es dann ab in die Wanne und der Plan war, drei Kindern die Haare zu schneiden. Ich schaffe allerdings nur zwei, sodass einer weiterhin kaum etwas sieht…

Und jetzt lese ich gleich das Finale von „Achill“ und freue mich auf eine sommerliche Woche. Die anderen Wochenenden in Bildern findet ihr bei Alu und Konsti auf Grossekoepfe.

Eure Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.