Wochenende in Bildern

25. und 26. Juli

Samstag

Nach dem Frühstück machen wir heute etwas Tempo, denn in den letzten Tagen war ich viel am Schreibtisch und daher wenig draußen… Das soll sich heute ändern, schließlich ist das Wetter gut. Wir fahren nach Bochum und besuchen dort den Tippelsberg.

Mit Seifenblasen klappt der Aufstieg deutlich besser, wobei man hier wirklich gut hochspazieren kann. Wenn man dann oben angekommen ist, hat man einen grandiosen Rundumblick und kann an klaren Tagen bis zu 80 Kilometer weit schauen.

Natürlich machen wir auch wieder ein kleines Pausenpicknick, dann geht es weiter mit dem Spaziergang und schließlich wieder runter. (Schau mal, liebe Schwägerin, die Schuhe passen schon…).

Zuhause ist es dann schon Zeit fürs Mittagessen und die Nachmittagsgestaltung erahnt ihr bestimmt schon: Jan geht mit den Kindern nochmal raus und ich putze. Würde er übrigens auch tun, aber ich möchte die Aufteilung genau so haben.

Danach backen wir Waffeln…

… und als die kleineren Kinder im Bett sind, machen wir endlich mal wieder einen langen Spieleabend mit dem großen Sohn. „Siedler von Catan“ ist einfach ein so gutes Spiel und am Ende wird es richtig spannend und knapp, denn wir alle brauchen nur noch einen Punkt bis zum Sieg…

Sonntag

Wer gewonnen hat? Ich, aber wirklich nur so gerade eben, denn im nächsten Spielzug hätten auch die beiden anderen den fehlenden Punkt errungen. Wir schlafen heute glücklicherweise alle länger, denn gestern war es recht spät. Nach dem Frühstück packen wir die Ausflugstaschen und dann geht es los in Richtung Münster.

Wir besuchen das Mühlenhof-Freilichtmuseum, das recht klein, aber sehr schön ist. Es liegt direkt am Aasee und auch der Münsteraner Zoo ist nicht weit.

Zusätzlich ist dort heute eine kleine Zirkusshow (alles draußen und vom Füllstand her ok) und die Kinder sind schwer begeistert von den geworfenen Äxten und der Pferdenummer.

Die verschiedenen Handwerkskünste zeigen in oder vor den jeweiligen Häusern oder Hütten, was sie können: So werden Zinnfiguren gegossen, einige Damen klöppeln Spitze und vor dem Bienenhaus kann man heute selbst eine Kerze drehen. Das machen wir gerne, und Honig kaufen wir dort auch.

Wir kommen am späten Nachmittag nach Hause und alle sind ziemlich platt. Jetzt wird nur noch gebadet, etwas ferngesehen und dann gibt es nach dem Abendessen hoffentlich einen frühen Feierabend für Jan und mich. Die kommende Woche ist nämlich mal so richtig voll und so viele Einträge im Kalender finde ich weiterhin noch etwas ungewohnt.

Die anderen Wochenenden in Bildern findet ihr wie gewohnt auf Grossekoepfe.

Habt einen guten Start in die neue Woche,

Eure Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.