Wochenende in Bildern

05. und 06. September

Samstag

Den Samstag habe ich schon unter Was machst Du eigentlich den ganzen Tag, kurz: WMDEDGT? verbloggt und verlinke euch den Beitrag hier. Wir hatten einen wunderschönen Tag zwischen Campen, Greetsiel und Krummhörn und da möchte ich euch gerne noch ein paar Bilder zeigen…

Der Ferienhof, auf dem wir übernachtet haben, ist ein richtiges Kinderparadies! Auf dem Gut Middelstewehr gibt es unzählige Spielmöglichkeiten und das sogar drinnen und draußen. Und es gibt Tiere, jede Menge Fahrzeuge, einen Fahrradverleih, einen eigenen Bootsanleger und einen kleinen Hofladen… Zudem sind die Besitzer sehr nett und herzlich, sodass wir alle wirklich gern wiederkommen werden!

Sonntag

Am heutigen Sonntag habe ich nicht ein einziges Foto gemacht, denn der Tag war nicht ganz so nett… Wir hatten eine wirklich sehr anstrengende Nacht, in der Jan und ich immer nur in kurzen Etappen schlafen konnten, da zwei der Kinder sich erkältet haben und da wurde es dann sehr unruhig… und dann war da noch diese Mücke – oder wohl eher diese Mückenarmee -, die die kleine Tochter und mich fies zerstochen und wach gehalten hat. Heute Morgen hieß es dann aufräumen, packen, alle Kinder fertig machen und den Ziegen Tschüß sagen. Anschließend alle ab ins Auto und rasch noch einen Bäcker finden, denn das Frühstück war eher schmal.

Anschließend waren wir doch stolze 4,5h unterwegs, denn es staute und zog sich und wir mussten zweimal anhalten, weil die kleine Tochter zwischendurch sehr unglücklich war. Zuhause haben wir dann ein schnelles (und sehr spätes) Mittagessen bereitet, ausgeladen, die Waschmaschine angeschmissen und alles ausgeräumt, die Kinder gebadet, einem die Haare geschnitten und Schuhe geputzt. Jetzt umringt mich hier immer noch etwas Chaos, aber ich hoffe auf eine ruhigere Nacht mit ordentlich Schlaf – wenn’s geht am Stück.

Die anderen Wochenenden in Bildern seht ihr auf Grossekoepfe verlinkt. Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche – hier bleiben die zwei verschnupften Zuhause und wir hoffen mal, dass es nicht mehr werden…

Eure Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.