Wochenende in Bildern. Mit Blumen aus Filz und echter Sonne.

30. und 31. Januar 2021

Wir starten echt dekadent in den Tag, denn es ist spät, es gibt Milchkaffee mit richtigem Schaum, Croissants und ein neues Bilderbuch, das wir nach dem Essen anschauen. Auch nach dem Frühstück haben wir es nicht gerade eilig und legen erstmal die Wasserperlen ein, die uns die sehr nette Mutter eines befreundeten Kindes geschenkt hat.

Anschließend machen wir uns alle fertig und ich telefoniere mit meiner Mutter. Dann wollen wir eigentlich endlich los und das Haus in Richtung Wald verlassen, aber es ist schon 12 Uhr. Also koche ich erst ein Mittagessen, denn mit hungrigen Mägen losfahren ist Quatsch.

Es gibt Spinatnudeln, die essen hier alle – das ist ansonsten gerade ziemlich schwierig… Aber danach schaffen wir es endlich raus und die Runde durch den Wald wird ganz schön groß.

Als wir wieder zu Hause sind hat der große Sohn eine Zoom-Verabredung und ich falte Unmengen Wäsche. Zwischendurch klebe ich noch diese Filz-Blumen fertig – eine Anleitung zum Nachbasteln findet ihr hier:

Danach gibt es Abendessen von der Pizzeria und anschließend noch eine Runde Disco: Wir machen die Rollläden runter, beleuchten nur spärlich, drehen die von den Kindern ausgesuchte Musik sehr laut und dann wird getanzt. Manchmal eine halbe Stunde, an anderen Tagen nur 5 Minuten, denn manch einer mag lieber Pogo statt Polka und das mag ich wiederum nicht.

Sonntag

Wie schön der Morgen heute ist! Der Himmel ist blau und endlich scheint mal wieder die Sonne – mit Licht ist wirklich alles so viel besser. Wir frühstücken, Jan muss leider los zur Arbeit, aber die Kinder und ich gehen in den Garten.

Da sind tatsächlich einige Blüten an unserer Quitte, aber die sind da nicht schon, sondern bereits seit November… Ich kenne mich ja nicht wirklich aus mit Pflanzen, aber etwa sonderbar ist das doch, oder? Aber schön ist es trotzdem…

Nach dem Mittagessen rühre ich schnell einen Kuchen zusammen und die großen Kinder schauen Fernsehen. Anschließend geht es wieder raus, denn die Sonne scheint noch immer und das will genutzt werden.

Das Rezept für diese Sterne aus Zitronen-Buttermilch-Kuchen schreibe ich nächste Woche mal auf.

Am Abend gibt es Abendbrot und ich bringe alle Kinder ins Bett – bzw. ich versuche es, aber es dauert sehr lange, sodass ich echt froh bin, als ich Jan im Flur höre, denn jetzt gerade hat er den Spaß übernommen.

Die anderen Wochenenden in Bildern schaue ich mir gleich auf Grossekoepfe an und freue mich auf morgen: Denn dann ist der Januar vorbei und wir gehen hoffentlich mit großen Schritten in Richtung März und das heißt Frühling.

Eure Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.