Wochenende in Bildern mit Aprilwetter und Arboretum

27. und 28. März 2021

Samstag

Der Morgen beginnt mit echtem Aprilwetter! Es hagelt, ist sehr windig, dann zwischendurch wieder ganz schön sonnig, aber immer nur minutenweise, danach bricht der Himmel auch schon wieder auf. Also lassen wir uns mit Allem viel Zeit und ich bin sowieso erstmal zu einer Tea Party bei der kleinen Tochter eingeladen.

Ich backe einen Rüblikuchen, mache Fotos und lade das Rezept dazu direkt hier hoch. Der Kuchen ist sehr sagftig und echt lecker geworden!


Am Nachmittag klart das Wetter dann auf und wir gehen eine Runde spazieren. Auch dieses Mal wieder getrennt, denn wenn Jan und ich uns aufteilen, läuft es momentan deutlich entspannter.

Am Abend lese ich weiter in „Outline“ von Rachel Cusk, das mir sehr gut gefällt. Gegen elf Uhr fallen mir dann aber doch die Augen zu und ich gehe – für meine Verhältnisse eher früh – schlafen.

Sonntag

Als ich aufwache, wundere ich mich, wie lange die Kinder geschlafen haben! Aber natürlich habe ich im ersten Moment nur nicht bedacht, dass die Uhr meines Telefons sich automatisch auf Sommerzeit umgestellt hat. Ich weiß, dass die meisten Leute diese Zeitumstellung nervt, aber ich mag das irgendwie. Endlich ist mal wieder irgendwas auch nur ein bißchen anders – und mein Schlafrhythmus lässt sich von so einem Stündchen eh nicht aus der Ruhe bringen, denn ich kann eigentlich immer und überall gut schlafen.

Zum Mittagessen gibt es den ersten grünen Spargel des Jahres. Und für die Kinder Nudeln mit Ketchup, denn das war dann doch zu viel offensichtliches Gemüse.

Nach dem Essen fahren wir direkt los, denn wir möchten ins Arboretum nach Wuppertal. Das ist ein ganz wunderbarer Wald, in dem wir schon letztes Jahr häufig spazieren waren. Und auch heute ist es wieder echt schön zwischen den dort angesiedelten Baumriesen umherzugehen.

Nach der kurzen Snackpause – mit den restlichen Pancakes von heute Morgen – hebt eine von uns sogar kurz ab:

Jetzt ist es erst später Nachmittag/früher Abend, aber ich habe die Gunst der Stunde genutzt, auch wenn noch etwas Rest vom Tage übrig ist. Gleich gibt es noch einen frühen Filmabend und danach Joghurt und Obst zum Abendessen, denn wir hatten reichlich Kuchen.

Morgen beginnt dann also die erste Osterferienwoche – ich hingegen habe gerade so gar keine Ferien, denn ich muss die Seminare für das bevorstehende Sommersemester vorbereiten und die Hausarbeiten aus dem Winter korrigieren. Aber alles easy, wir haben ja viel Zeit mit vier Kindern zu Hause… 😉

Die anderen Wochenenden in Bildern gibt es wie immer auf Grossekoepfe. Da schau‘ ich jetzt gleich noch rein und dann bin ich sehr gespannt auf die heutige Anne Will Sendung…

Alles Liebe, Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.