Wochenende in Bildern aus Bella Italia

17. und 18. Juli 2021

Samstag

Gerade musste ich richtig überlegen, welches Datum heute ist, und das ist ein echt gutes Zeichen! Denn jetzt sind wir hier in der Toskana so richtig angekommen und der Urlaub könnte von mir aus noch sehr lange andauern… (Aber keine Sorge, Mama: Ich vergesse Deinen Geburtstag morgen nicht…).

Am Samstagmorgen haben wir uns noch einmal nach Pietrasanta aufgemacht, denn der Ort ist einfach wunderbar! Die perfekte Mischung aus Kunst (im öffentlichen Raum), Architektur, kleinen Läden und einem tollen Angebot an Cafés und Restaurants.

Und das allerbeste war, dass ich dort eine gute halbe Stunde nur für mich hatte, denn ich wollte so gerne mal wieder ALLEINE in ein Geschäft gehen, mich in Ruhe umschauen und mich dabei ein bisschen so fühlen wie früher, als ich mir nie hätte vorstellen können, außerhalb einer Stadt zu leben.

Mittags haben wir im Ferienhaus gegessen und danach Pause gemacht. Die kleine Tochter hat geschlafen, die größeren Kinder haben Netflix geschaut. Anschließend ging es zum Schwimmen in den Pool und danach noch an den abendlichen Strand.

Sonntag

Heute war es schon am Morgen sehr warm und wir wussten, dass ein sehr heißer Tag vor uns liegen würde. Gestartet sind wir aber erstmal mit diesen köstlichen Croissants, die uns der Vermieter vorbei gebracht hat… Wie super das ist!

Danach sind wir in einen Park nach Forte dei Marmi gefahren. Das ist ein ganz traditioneller und sehr exklusiver Badeort, in dem sich unglaubliche Hütten, sehr teure Autos und jede Menge Sky du Mont Doubles tummeln… Ganz nett, aber nicht wirklich unsere Welt.

Die Kinder fanden den Park jetzt auch nicht allzu aufregend, denn das hatte plötzlich was von spazieren gehen und das ist spätestens seit Lockdown 2 ein rotes Tuch.

Die Nachmittagsgestaltung war dann ganz ähnlich: erst Mittagspause, dann schwimmen, anschließend Strand. Dort war es heute auch am Abend noch sehr, sehr warm und recht voll, sodass wir uns eher im Hintergrund aufgehalten haben.

Und dann haben wir es nochmal gewagt: wir waren in einem Restaurant und dank etwas Vorbereitung und einem Beschäftigungsbeutel mit Spielen und Erzählstift, konnten Jan und ich beide essen und mussten keine schreienden Kinder ums Lokal tragen.

Wir genießen die Zeit hier wirklich in vollen Zügen und ich hoffe sehr, dass ihr in diesem Sommer auch die Chance auf eine Auszeit habt! Die anderen Wochenenden in Bildern gibt es auf Grossekoepfe.

Ciao, ciao – eure SImone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.