#hunderttagebuch: 13 von 100 und Wochenende in Bildern

08.08.2021, Sonntag

Da ich ja momentan täglich online Tagebuch schreibe, habe ich den gestrigen Samstag schon hier verbloggt. Für heute Vormittag hatten wir eigentlich größere Ausflugspläne, aber es kam anders und das ist bei uns sonntags recht oft der Fall. Denn dafür hätten wir früh aufstehen müssen und nicht rumtrödeln dürfen, aber genau das wollten wir gerne.

Wir sind dann erst am späten Vormittag in Richtung Niederrhein gefahren, dort auf den Spielplatz gegangen und dann bei meiner Mutter eingekehrt, die Kindheitsessen für uns vorbereitet hatte: Gulasch mit Stampfkartoffeln, Kohlrabi und Erbsen mit Möhren. (Ich esse seit meiner Kindheit nie das Fleisch, aber die Soße sehr gern.)

Und auch im Kühlschrank habe ich etwas gefunden, was ich als Kind super fand, als Erwachsene aber noch nie selbst in den Einkaufswagen gelegt habe:

Um den nostalgischen Nachmittag abzurunden, wurden dann auch noch Fotoalben rausgekramt und sehr überraschende Ähnlichkeiten festgestellt.


Als wir wieder zu Hause waren, habe ich schonmal den Geburtstagskuchen für morgen gebacken, der gleich noch verziert werden will. Der große Sohn hat sich etwas mit sehr viel Schokolade gewünscht und das soll er gerne auch bekommen.

Ich finde es weiterhin schwer zu glauben, dass wir nun seit zehn Jahren Eltern sind und manche Dinge aus unserer Anfangszeit erinnere ich total gut. Da gab es so viele Unsicherheiten (Kind zu warm oder zu kalt angezogen? Was hat er denn jetzt bloß? Wieso isst er das nicht? usw.) und natürlich so viele erste Male, die unvergessen sind: Wir hatten neben der Wohnung einen ganz kleinen Spielplatz und ich weiß noch genau, dass ich dieses Matschhose und Gummistiefel anziehen oft sehr nervig und anstrengend fand. Wenn ich heute vier Kinder mit schlechter Laune in die volle Schneemontur überredet habe, schweißgebadet im Flur stehe und mich gut auch wieder hinlegen könnte, muss ich daran oft denken. 🙂

Aber das soll auf keinen Fall heißen, dass ich nicht verstehen kann, dass man das Leben mit einem Kind anstrengend findet – ganz im Gegenteil, denn ich habe es damals als sehr große Umstellung und Herausforderung empfunden.

Aber jetzt höre ich mal lieber auf zu plaudern, denn Kuchen, Geschenke und Geburtstagstisch warten auf den letzten Schliff. Ich freue mich total auf morgen und erzähle am Abend gerne vom Tag, wenn ihr mögt…

Alle Wochenenden in Bildern findet ihr bei Alu und Konsti auf Grossekoepfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.