Wochenende in Bildern und #hunderttagebuch: 47 von 100

19. September 2021:

Mittlerweile kennt ihr es längst: Den gestrigen Samstag habe ich bereits hier aufgeschrieben, was folgt ist der Sonntag unseres Wochenendes.

Wir haben heute recht lange geschlafen und nach dem Frühstück habe ich etwas vorgearbeitet, denn morgen werde ich nicht allzu lang am Schreibtisch sein können. Zwei der Kinder sind nämlich krank und bleiben daher zu Hause.

Am Nachmittag bin ich dann wieder nur mit dem kleinen Sohn losgezogen: Wir waren auf dem Spielplatz, haben zufällig eine Kita-Freundin getroffen, natürlich Eis gegessen und hatten eine richtig gute Zeit zusammen. Es wurde auch trotz anders lautender Wettervorhersage noch sehr warm und sonnig, sodass wir es nicht eilig hatten.

Koch-Desaster

Am Abend habe ich Kartoffelgratin gekocht, aber das war ein einziges Desaster: Erst ist mir eine Sahne runtergefallen und zwischen Kühlschrank und Küchenboden explodiert. Später, als ich alles aufgewischt und gesäubert hatte, und penibel darauf achtete, dass nichts überkochte, ist genau das dann doch passiert, sodass ich gleich den Herd schrubben muss, denn der sieht jetzt ziemlich wild aus. Und was war das Ende vom Lied? Es schmeckte nicht. Ich habe keine Ahnung weshalb, denn ich habe nichts anders gemacht, aber das Gratin war einfach nicht besonders gut.

Morgen sind es dann noch drei Wochen bis zu den Herbstferien in NRW und ich hoffe jetzt mal ganz arg, dass es bei zwei kranken Kindern bleibt und wir jetzt nicht wieder Erkältungs-Ping-Pong spielen… Und: In einer Woche wird es spannend! Ich habe bereits per Brief gewählt, aber nächsten Sonntag ist es endlich so weit und ich hoffe sehr, dass es eine immens hohe Wahlbeteiligung geben wird, denn wenn nicht jetzt, wann dann?

Kommt gut in die neue Woche – die anderen Wochenenden in Bildern gibt es auf Grossekoepfe.

Eure Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.