Wochenende in Bildern mit geputzten Stiefeln

Samstag, 04.12.2021

Heute wollte ich eigentlich ganz früh auf den Markt. Den Wecker habe ich dann aber im Halbschlaf wieder ausgestellt, denn mir war viel zu kalt, draußen regnete es und alle schliefen noch – warum sollte ich daran jetzt womöglich etwas ändern?

Wir haben stattdessen recht opulent gefrühstückt und kamen gegen Mittag los. Das Ziel war ein Spaziergang im Wuppertaler Arboretum, aber daraus wurde nicht so richtig was: Ein Kind wollte nämlich auf keinen Fall laufen, ein anderes war sowieso schlecht drauf und als Kind drei dann so richtig in die Matsche gefallen war, erinnerte ich mich an den letzten Winter und wie sehr mich diese ewige Matsche irgendwann genervt hatte.

Wir haben dann tatsächlich abgebrochen und sind – äh, das klingt jetzt so in Folge etwas komisch – Pommes essen gefahren. Geholt an der Pommesbude, gegessen im Auto. Das war irgendwie sehr gemütlich und danach ging es allen besser.

Am Nachmittag wurde die große Kugelbahn (Gravitrax) aufgebaut, „Da ist der Wurm drin“ gespielt, ein Kind hat ganz viel gemalt und ich habe noch einen Stern gefaltet.

Abends haben Jan und ich „Der Spion“ mit Benedict Cumberbatch geschaut und ich habe den kompletten Film ohne Zwischendurch-Schlaf geschafft. Er war auch echt ganz gut, aber kein solcher Knaller, dass man ihn unbedingt gesehen haben müsste.

Den Sonntag habe ich bereits hier aufgeschrieben und ich freue mich natürlich, wenn ihr dort drüben weiterlesen mögt!

Die anderen Wochenenden in Bildern findet ihr auf Grossekoepfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.