Wangerooge im Sonnenschein. Unser Wochenende in Bildern

26. und 27. Februar 2022

Samstag

Am heutigen Samstag klingelte mein Wecker zu einer sehr ungewohnten Uhrzeit: um 2 Uhr in der Nacht. Das Ziel war die Fähre nach Wangerooge um 8 Uhr zu erwischen und da muss man dann aus dem Ruhrgebiet doch ziemlich früh los. Am Abend vorher hatten wir alles so vorbereitet, dass die Kinder nur noch geweckt und angezogen werden mussten und dann haben wir sehr gehofft, dass sie die Fahrt zum Weiterschlafen nutzen würden…

Tatsächlich hat das auch gut geklappt, denn es war ja die ganze Fahrt über sehr dunkel. Wir kamen dann überpünktlich um 7 Uhr am Anleger an, aber da waren wir nicht die einzigen, denn das Schiff wurde ganz schön voll.

Aber was war das auch für ein unglaublich toller Morgen – und das Beste daran: der ganze Tag blieb so: voller Sonne und blauem Himmel.

Nach der Fahrt mit der Fähre ging es in den Zug und von dort aus direkt in die Ferienwohnung, die wir netterweise schon am Morgen beziehen konnten. Der ganze Tag lag ja noch vor uns und auch wenn Jan und ich zeitweise sehr müde waren, möchte ich keine Stunde missen.

Zwischendurch haben wir natürlich immer wieder die Nachrichten gecheckt und diese Mischung aus wunderschöner Insel und fürchterlichen Wirklichkeiten blieb sehr seltsam.

Wir waren am Strand, auf dem Spielplatz in den Dünen und am Nationalparkhaus, wo dieses riesengroße Pottwal-Skelett bewundert werden kann.

Am Abend sind wir dann alle sehr k.o. und mit vielen Bildern im Kopf ins Bett gefallen.

Sonntag

Auch der heutige Sonntag war strahlend blau! Die großen Kinder haben Brötchen geholt und danach hatten wir Glück, denn der Spielzeugladen war trotz anders lautender Ankündigung geöffnet, sodass wir Schaufeln für den Strand kaufen konnten. Unsere hatten wir nämlich bewusst zu Hause gelassen, da wir ganz sicher waren, dass es hier keine einzige Ferienwohnung gibt, die sowas nicht im Schuppen hat. Gibt es aber doch…

Wir wohnen in der Nähe des alten Leuchtturms, was ich sehr schön finde, da wir dort vor fast 12 Jahren geheiratet haben. Besichtigen kann man den Turm (innen) momentan allerdings leider nicht.

Nach dem Mittagessen haben wir eine Stunde Pause gemacht, aber dann zog es uns schnell wieder raus. Wir sind Richtung Osten gelaufen, anschließend wieder zum Strand, haben ein Eis gegessen und noch mehr gebuddelt. Abends wurde das Essen geholt und jetzt freue ich mich, dass wir hier morgen in die neue Woche starten werden.

Wangerooge ist ein Ort, an den wir immer wieder zurückkehren – Jan schon seit seiner Kindheit, ich erst seitdem wir zusammen sind. Aber für Familien mit Kindern ist es hier wirklich ideal!

2019 waren wir zuletzt auf der Insel, damals haben wir in der Jugendherberge im Westturm übernachtet und auch das war richtig toll. Hier habe ich darüber geschrieben. (Währenddessen ist auch ein kleiner Film über die Insel entstanden…)

Ich wünsche euch eine gute Woche!

Eure Simone

P.S: Die anderen Wochenenden in Bildern gibt es auf Grossekoepfe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.