#hunderttagebuch: 50 von 100! Die Hälfte ist geschrieben

Das hier ist der 50.te Eintrag im #hunderttagebuch. Angefangen habe ich am 27. Juli (ich habe nicht jeden Tag geschrieben) und nun beginnt tatsächlich bereits der Herbst. Dieser Sommer ist so verflogen und so ein richtiges ‚ewig lange Tage und laue Nächte Gefühl‘ hatte ich hier zu Hause kaum, dafür während unseres Toskanaurlaubs umso mehr….

Continue Reading

#hunderttagebuch: 48 von 100. Kranke Kinder und Ofenpaprika

Zwei Kinder sind krank und eins wird wahrscheinlich die komplette Woche nicht in die Kita gehen können. Also wurde hier viel umgeplant, manches verschoben, anderes habe ich absagen müssen. Jan hat dann heute übernommen, sodass ich arbeiten konnte, morgen wird es umgekehrt sein, weshalb ich gleich noch eine Stunde was tun muss. Am Nachmittag waren…

Continue Reading

Wochenende in Bildern und #hunderttagebuch: 47 von 100

19. September 2021: Mittlerweile kennt ihr es längst: Den gestrigen Samstag habe ich bereits hier aufgeschrieben, was folgt ist der Sonntag unseres Wochenendes. Wir haben heute recht lange geschlafen und nach dem Frühstück habe ich etwas vorgearbeitet, denn morgen werde ich nicht allzu lang am Schreibtisch sein können. Zwei der Kinder sind nämlich krank und…

Continue Reading

#hunderttagebuch: 46 von 100. Ausflug in die Gruga

Was war das heute für ein schöner warmer Tag! Wie immer am Wochenende waren wir nicht besonders schnell, aber nach dem Frühstück ging’s dann doch irgendwann mal los: Unser Ziel war der Grugapark in Essen, den wir schon lange nicht mehr besucht haben, aber es lohnt sich jedes Mal sehr. Heute sind wir allerdings nicht…

Continue Reading

#hunderttagebuch: 45 von 100. Zahnarzt und Überraschungspost

Freitag – das ist ja schonmal was! Am Morgen habe ich gearbeitet und das sogar mal ausgeschlafen, denn das Schulkind hatte heute erst zur dritten Stunde Unterricht, sodass wir alle etwas später aufstehen konnten. Danach hatte ich einen Zahnarttermin: erst die professionelle Zahnreinigung und dann die jährliche Kontrolle. Bei letzterer war glücklicherweise alles in Ordnung….

Continue Reading

#hunderttagebuch: 44 von 100. Arbeit, Kaffee, Kinder

Der Wecker klingelt viel zu früh. Das finden auch die Kinder und schlafen ruhig weiter. Aber irgendwann muss ich sie doch wecken, immerhin wird es jetzt gleich hell werden. Wir sind früh an Schule und Kita, anschließend gehe ich auf den Markt und kaufe vergoldeten Käse (weil doch sehr teuer), Obst, Gemüse und Steinofenbrötchen, die…

Continue Reading

#hunderttagebuch: 43 von 100. Ein durchwachsener Mittwoch

Mein Tag war eher durchwachsen. Ich habe eine sehr ungünstige Nachricht – die Arbeit betreffend – per Mail bekommen und die Kinder haben sich am Nachmittag so gezofft, dass ich eins in die Badewanne gesteckt habe, um das Ganze zu ‚entzerren‘. (Keine Sorge: es war Wasser drin und es hatte Spaß.) Aber: ich habe mir…

Continue Reading

#12 von 12 und Wochenende in Bildern mit Zwangspause

Gestern war der 12.te September und ich komme erst verspätet dazu, euch meine Bilder vom Tag zu zeigen. Ihr findet all die Tageseindrücke bei Draußen nur Kännchen versammelt. Noch dazu ist das hier auch der Sonntag vom Wochenende in Bildern, das Alu und Konsti von Grossekoepfe ausrichten. Den Samstag habe ich hier beschrieben. Und: Es…

Continue Reading

#hunderttagebuch: 42 von 100. Kasteniensuche und Kistenerkundung

(enthält Werbung, da ich ein PR-Sample vorstelle) Samstag, also. Der Himmel ist ziemlich bedeckt, aber es regnet nicht, sodass wir uns am Vormittag auf den Weg nach Bochum machen. Ein Kind möchte nämlich Kastanien sammeln, die anderen auf den Spielplatz und im Bochumer Stadtpark geht beides gut. Wir entdecken einige große Ballons (?) die verkabelt…

Continue Reading