Danach ist alles anders

Jetzt stehe ich hier, habe einen weißen Plastikbehälter in der Hand und bekomme mich kaum noch ein. Ich weine so, wie man es tut, wenn man selbst davon überrascht wird, dass da etwas ist, dass man schon länger mit sich herumträgt und nun offenbar dringend raus muss. In meinen Händen halte ich das Sterilisiergerät, das…

Continue Reading

Ein Mittwoch, oder: Neuer Alltag mit Baby

Was für eine Nacht! Die Tochter hatte sehr viel Hunger, entsprechend oft und lange war ich wach. Tatsächlich bekomme ich die Augen kaum auf, als der Wecker klingelt, denn die letzte Mahlzeit ist erst eine Dreiviertelstunde her. Jan fährt gleich zu einem Job und muss die Kinder daher zeitig wegbringen, sodass wir das Frühstück kurzhalten…

Continue Reading