Lieblingsbücher im September

(Werbung, da Rezensionsexemplare)

Vor wenigen Wochen sind gleich zwei neue Kinderbücher bei uns eingezogen, die seither zu unseren neuen Favoriten gehören.

Katze & Maus von Britta Teckentrupp

Die Kleinen freuen sich an „Katze & Maus“ der Autorin und Illustratorin Britta Teckentrup, die uns immer wieder mit ihren wunderschön gezeichneten Büchern begeistert, die längst nicht nur für Kinder ein großes Vergnügen sind. In diesem Pappbilderbuch ist der Titel Programm und während wir anschauen, mitlesen und blättern, begeben wir uns einerseits mit der Katze auf die Jagd und flüchten zugleich mit der kleinen Maus, die sich immer wieder neue Auswege suchen muss, um ihrer großen schwarzen Verfolgerin zu entgehen. Und diese Schlupflöcher können wir wortwörtlich mit entdecken, denn immer dort, wo die Maus entwischt, sind Auslassungen durch Stanzungen in den Buchseiten vorhanden.

Den offenen Türspalt erwischt somit nicht nur die Maus, sondern auch die Kinder können förmlich nachspüren, wohin die Reise geht. „Katze & Maus“ ist ein großartiges Vorlesebuch, bei dem meine Kinder sich abwechselnd kaputtlachen und mitfiebern, während ich mich daran erfreue, wie schön und ansprechend manch ein Buch für die Kleinsten sein kann.

Britta Teckentrupp: Katze & Maus.

Prestel junior Verlag: München 2019.

14,00 Euro, ISBN: 978-3-7913-7388-1.

Hier der Link zur Buchseite des Verlags.

Leuchttürme. Wegweiser der Meere von Roman Beljajew

Leuchttürme gehören wohl zu den faszinierendsten Bauwerken überhaupt und ich kenne kaum jemanden, die/der nicht von den Türmen in Meeresnähe fasziniert wäre. Das Buch „Leuchttürme. Wegweiser der Meere“ hat uns daher auf Anhieb angesprochen und sobald man es zu durchblättern beginnt, ist es um einen geschehen, denn es ist sagenhaft schön illustriert. Mich erinnert es irgendwie an die Abenteuer von Robbi, Tobbi und ihrem Fliewatüüt, aber auch an britische Kindergeschichten muss ich denken und an Urlaub, ja an Urlaub ganz besonders, denn Leuchttürme wecken doch immer auch Sehnsüchte.

Doch darf man die Galerie eigentlich wirklich betreten? Welche unterschiedlichen Arten und Formen von Leuchttürmen gibt es und wie baut man so ein gewaltiges Konstrukt? Roman Beljajews Buch ist nicht nur so schön wie Sommerferien auf Saltkrokan, sondern auch überaus informativ, sodass alle Lieblingsbuchqualitäten hier voll und ganz erfüllt werden.

Roman Beljajew: Leuchttürme. Wegweiser der Meere. (Übersetzung aus dem Russischen von Thomas Weiler.)

Gerstenberg Verlag: Hildesheim 2019.

15,00 Euro, ISBN 978-3-8369-6017-5.

Hier der Link zur Buchseite des Verlags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.