Fenstersterne basteln für Grobmotoriker (wie mich)

Bunte Sterne aus Transparentpapier mag ich sehr. Aber selbst bastle ich sie nur, wenn es nicht allzu viel ‚Fummelskram‘ ist, denn so ganz feine, langsame und äußerst genaue Bastelarbeiten sind nicht so mein Ding.

Deshalb falte ich jedes Jahr mit den Kindern diesen Stern, denn der ist wirklich einfach und das Ergebnis ist ebenfalls sehr hübsch. Habt ihr auch Lust? Na dann los…

Materialien für einen bunten Stern

  • 8 verschiedenfarbige Quadrate aus Transparentpapier von je 10×10 cm
  • Ich kaufe das Papier bereits geschnitten im Bastelladen (oder beim großen A…). Wenn ihr selbst schneidet: Mit dem Cuttermesser wird es sehr genau, finde ich.
  • etwas Klebstoff

So geht’s:

Euer Stern soll 8 Strahlen/Zacken bekommen, daher macht ihr achtmal das hier:

Ihr faltet das Quadrat diagonal zur Mitte. Gut glatt streichen und dann wieder öffnen.

Ihr habt nun eine deutlich erkennbare Mittellinie. Dorthin faltet ihr diese gegenüberliegenden Spitzen, sodass das Ganze kurz die Form eines Drachens hat. (Oder so ähnlich ausschaut, ihr wisst schon… 🙂 )

Und jetzt wird das Ganze noch etwas schmaler und spitzer, indem ihr genau diese beiden gegenüberliegenden Seiten erneut zur Mitte hin faltet. Fertig ist der erste Strahl. Das wiederholt ihr nun so lange, bis ihr 8 Strahlen fertig habt.

Und so werden die Strahlen zusammengeklebt. Achtet darauf, dass ihr nicht zuviel Klebstoff nehmt, denn Transparentpapier klebt ja ganz gut und leicht zusammen.

Auf den orangefarbenen Strahl wird nun der nächste gelegt und immer so weiter. Die Faltseite zeigt dabei zu euch. Der letzte Strahl schließt den Stern ab, daher hier darauf achten, dass er halb auf der zu euch liegenden Seite und halb auf der anderen Seite (also zum Tisch zeigend) eingefügt wird, dann wird der Stern schön ‚rund‘.

Viel Spaß beim Falten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.