#fünffragenamfünften im Dezember

Am 5ten eines Monates stellt die Bloggerin Nic aka luziapimpinella fünf Fragen, die, wer mag, beantworten kann. Ich bin gern dabei und das in diesem Monat noch ein wenig lieber, denn es ist das letzte Mal, dass Nic diese Fragerunde startet.

1. Welche Frage wurde dir schon zu häufig gestellt?
Während des Studiums war es ganz sicher: Und was macht man dann später mal damit? Das konnte ich wirklich nicht mehr hören! (Ich habe Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie studiert.) Das besonders nervige daran war, dass die Fragesteller in aller Regel sowieso kein Interesse an der Antwort hatten.

2. Welches ist euer liebstes Gedicht? 
Im November war es dieses hier:

Christian Morgenstern: Novembertag

Nebel hängt wie Rauch ums Haus,
drängt die Welt nach innen;
ohne Not geht niemand aus;
alles fällt in Sinnen.

Leiser wird die Hand, der Mund,
stiller die Gebärde.
Heimlich, wie auf Meeresgrund,
träumen Mensch und Erde.

3. Was war dein schönstes Erlebnis in diesem Jahr? 
Ganz klar: Die Geburt meiner zweiten Tochter im Juni.

4. Was hat dir an den 5 Fragen am Fünften besonders gefallen?

Deine Fragen waren interessant, klug und abwechslungsreich und haben mich immer ins Grübeln und zu manchmal ganz vergessenen Erinnerungen gebracht. Leider habe ich sie ja erst vor ein paar Monaten entdeckt, aber sie werden mir fehlen.

5. Worauf freust du dich in 2020?

Auf den Sommerurlaub! Auf Feste, Geburtstage und die ersten warmen Tage!

2 comments Add yours
    1. Ja, oder? Und wenn man dann wirklich was antworten wollte, dann hat schon keiner mehr zugehört und/oder doofe Witzchen über Bücher als Beruf gemacht. (Ja, ich komm‘ vom Land… 🙂 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.