Auf der Suche nach Raum. Woche Drei

Ich bin angekommen und habe mich an den sogenannten Ausnahmezustand gewöhnt. Jetzt könnte man natürlich die Tage bis zum 20. April runterzählen, das Beste aus der gegenwärtigen Situation machen und von der Rückkehr zum ‚normalen Alltag‘ träumen. Es ist jedoch so, dass ich an diese Rückkehr nicht ganz glauben kann, denn wir werden doch nicht…

Continue Reading

#erstefragen 04

Macht ihr Euch eigentlich gerne Gedanken über euch selbst? Über das Gestern und über das, was morgen vielleicht kommt? Darüber, wie man früher mal war, was man alles getan und was man vielleicht besser gelassen hätte? Die wunderbare Nic, deren Blog luziapimpinella ich sehr gerne lese, hat bis Anfang Dezember mit ihren #fünffragenamfünften allmonatlich dazu…

Continue Reading

Das Leichte, so schwer. Woche eins

Ein neuer Tag. Die Kinder wachen gewohnt früh auf und sind guter Dinge. Ich würde (wie immer) noch gerne länger liegen bleiben und brauche erstmal Kaffee, bevor ich in den Tag starten kann. Doch direkt im zweiten Schritt gelten meine Gedanken nicht den Dingen des Tages, nicht irgendwelchen Planungen oder To-Dos, sondern meinem Handy und…

Continue Reading

12 von 12 im März

Es ist der 12.te März und da zeigen viele Bloggerinnen und Blogger ihren Tag in 12 Bildern. Gesammelt werden die Beiträge bei Draußen nur Kännchen. Hier kommen meine 12 Bilder: Noch haben die Schulen bei uns geöffnet, also starten wir mit einem frühen Frühstück in den Tag und machen die Brotdosen der Kinder fertig. Die…

Continue Reading

WMDEDGT im März

Es ist der 5.te März und da heißt es wieder: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Die Antworten vieler Bloggerinnen und Blogger könnt ihr bei Frau Brüllen nachlesen. Hier kommt meine: WMDEDGT im März Der Tag beginnt sehr früh, auf dem Wecker wird irgendwas mit 5 Uhr angezeigt. Unsere kleine Tochter ist (schon wieder)…

Continue Reading

#erstefragen 03

Macht ihr Euch eigentlich gerne Gedanken über euch selbst? Über das Gestern und über das, was morgen vielleicht kommt? Darüber, wie man früher mal war, was man alles getan und was man vielleicht besser gelassen hätte? Die wunderbare Nic, deren Blog luziapimpinella ich sehr gerne lese, hat bis Anfang Dezember mit ihren #fünffragenamfünften allmonatlich dazu…

Continue Reading

Einen Tag geschenkt

Ach, wenn ich doch nur mehr Zeit hätte… Wie oft habe ich diesen Satz schon gedacht und auch laut ausgesprochen, wenn ich wieder einmal etwas nicht geschafft habe oder vielleicht sogar gar nicht erst begonnen hatte, weil ich wusste, dass meine Zeit dafür sowieso nicht ausreichen würde. Italienisch lernen zum Beispiel. Oder auch mal ganz…

Continue Reading

Der Freitags-Füller

Diese Woche mache ich wieder mit bei Barbara Haanes Freitags-Füller vom Blog scrapimpulse. Die gefetteten Satzteile stammen von Barbara, der Rest ist von mir. 1.  In diesem Monat habe ich bisher nur einen Bruchteil von dem geschafft, was ich mir vorgenommen habe. 2.  Nur einen Bruchteil von dem zu schaffen, was auf der To-Do-Liste steht,…

Continue Reading

12 von 12 im Februar

Es ist der 12te Februar, daher habe ich – wie viele andere Bloggerinnen und Blogger – heute im Laufe des Tages 12 Bilder gemacht, die meinen Tag dokumentieren. Bei Draußen nur Kännchen findet ihr alle Berichte versammelt. Der Tag beginnt recht freundlich. Und mit Karotte: Nachdem die kleine Tochter sich heute Vormittag noch für eine…

Continue Reading

Der Freitags-Füller

Es ist Freitag und da gibt es auf Barbara Haanes schönem blog scrapimpulse immer den Freitags-Füller: Das ist ein Lückentext, den man ergänzen kann. Die gefetteten Satzteile stammen von Barbara, der Rest ist von mir. 1. Warum müssen wir immer so viel müssen? 2. Jeden Tag mit der kleinen Tochter spazieren zu gehen – und sei…

Continue Reading