Zeichenspaß auf Papier

(Werbung, da Rezensionsexemplar)

Wisst ihr, was ich so gar nicht kann? Zeichnen! Schon in der Schule war mir der Kunstunterricht ein Gräuel, denn meine Bilder sahen immer aus, als hätte ein sehr viel jüngeres Kind sie angefertigt… Auch heute strebe ich keineswegs komplexe Maltechniken an, sondern möchte einfach nur halbwegs stimmige Zeichnungen im Journal oder beim Malen und Basteln mit den Kindern hinbekommen. Dank Nadine Roßas „Sketchnotes. Die große Symbol-Bibliothek“ ist mir das nun endlich geglückt und mein Sohn, der ein Naturtalent im Zeichnen ist, lacht mich nicht mehr ganz so arg aus.

Die Anleitungen von Nadine Roßa sind super gut verständlich und es ist ein enormer Unterschied, wenn man weiß, wie man anfangen muss, und aus welchen Teilen sich die kleinen Bildchen tatsächlich zusammensetzen. Enthalten sind ganze 1000 Vorlagen mit vielen Anleitungen zu verschiedenen Lebens- und Alltagsbereichen wie Essen, Natur, Mobilität, Gesichter, Hände und viele mehr.

Das Buch ist eine wirklich tolle Hilfe, denn man sieht schnell Fortschritte, so dass es Spaß macht, auch die nächste Skizze oder Schwierigkeitsstufe anzugehen. Und ich habe sogar eine menschliche Gestalt hinbekommen, die nicht aussieht wie ein Waschbär!

Nadine Roßa: Sketchnotes. Die große Symbol-Bibliothek. 1000 Vorlagen mit vielen Zeichenanleitunen. Topp im frechverlag 2020. ISBN-13: 9783772483899, 160 Seiten. Preis: 19,99 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.