Ausflüge rund ums Ruhrgebiet – tolle Ideen für euren Sommer

In diesen Sommerferien bleiben wir zu Hause. Die Geburt unseres fünften Kindes liegt erst drei Wochen zurück und da war von vornherein klar, dass wir dieses Jahr aufs Meer verzichten werden. Aber natürlich haben die Kinder trotzdem frei, Ferien und es ist endlich Sommer – den wir uns auch hier im Ruhrgebiet auf keinen Fall entgehen lassen möchten.

Mit dem großen Sohn habe ich daher schon vor den Ferien einige Ideen gesammelt, was wir in den Ferien unbedingt machen möchten und ich lasse euch sehr gern daran teilhaben, wenn ihr mögt. Also los geht’s:

Hauptsache raus

  • Hauptsache raus – und das gerne auch in den Park und auf den Spielplatz! Wir mögen den Grugapark in Essen sehr und haben den Kindern eine Fahrt mit dem kleinen Zug versprochen. Aber auch den Rombergpark in Dortmund besuchen wir sehr gerne und last but not least den Maxipark in Hamm. Da haben wir zwar eine etwas längere Anfahrt, aber die Spielplätze sind so genial – das lohnt sich auf jeden Fall!
  • Ohne Ende Eis – dieser Punkt braucht wahrscheinlich keine Erklärung, oder? Unsere liebste Eisdiele ist übrigens in Bochum Linden: das Eiscafe Pellegrini auf der Dr.-C.-Otto-Straße macht köstliches italienisches Eis.

Ab auf die Halde

  • Ab auf die Halde. Für Tage, die nicht ganz so heiß sind, haben wir uns eine Haldenbesichtigung vorgenommen. Konkret: das „Tiger & Turtle“ in Duisburg, denn das ist ein sehr außergewöhnliches und begehbares Kunstwerk. Und wenn man schon mal in Duisburg ist, dann lohnt sich ein Besuch im Landschaftspark Duisburg-Nord auch immer.
  • Apropos Industriekultur: die Henrichshütte Hattingen hat einen super Bauspielplatz (der Eintritt für Kinder ist frei) und das Schiffshebewerk Henrichenburg finden die Kinder hier ebenfalls faszinierend – plus: es gibt dort einen genialen Wasserspielplatz. Hier würde ich unbedingt richtige Badeklamotten einpacken, denn die Kinder sind danach mit Sicherheit so richtig nass.
  • Ins Restaurant gehen wir aktuell eher nicht so gerne, denn mit fünf Kindern ist das schon eine Nummer – und in Ruhe essen klappt dann eh nicht. Aber Biergärten sind auch für uns super und wir sind da immer auch auf der Suche nach kinderfreundlichen Orten, am besten mit Spielplatz in Sichtweite. Das Forsthaus in Bochum (im Weitmarer Holz) ist so ein Ort, das „Miamamia“ in Essen Rüttenscheid (das am Park, nicht am Stern) ebenfalls und in Wuppertal mögen wir das Café Elise in den Hardtanlagen.

Freilichtmuseum, Open Air Kino oder Wildpark?

  • Mindestens einmal pro Sommer besuchen wir das Hagener Freilichtmuseum. Das ist schön weitläufig, es gibt interessante Handwerkskünste anzuschauen, Gastronomie und Toiletten sind vorhanden und auch hier findet ihr einen richtig guten Wasserspielplatz, auf dem wir schon viel Zeit verbracht haben.
  • Open Air Kino: Zugegeben – es ist lange her, dass Jan und ich gemeinsam im Kino waren, aber zumindest im Wechsel und mit Freunden könnten wir es mal wieder versuchen. In Bochum gibt es bis Anfang August das Fiege Kino Open Air und in Duisburg kenne ich das Stadtwerke Sommerkino im Landschaftspark.
  • Wildparks: Wer richtig besondere Spielplätze sucht ist im Wildpark Frankenhof im Münsterland genau richtig! Uns ist es dort manchmal jedoch zu voll und trubelig gewesen und daher kann ich den Wildpark Granat in Haltern sehr empfehlen. Da geht es dann tatsächlich zentral um die Tiere…
  • Schloss Beck – wenn schon Freizeitpark, dann „Schloss Beck“. Große Parks und Menschenmassen, das war noch nie so richtig mein Ding, aber „Schloss Beck“ in Bottrop ist Nostalgie pur und zudem ein Freizeitpark, der auch schon für kleine Kinder ganz viele Attraktionen bereithält. Wir lieben die Pferdewagen und die Spielplätze, die Marienkäferbahn und das Riesenrad.

Hier ende ich jetzt erstmal, denn während ich schrieb, fiel mir ein, was wir noch so alles unternommen haben… Ich wünsche euch jedenfalls noch einen richtig schönen Sommer und freu mich sehr, wenn ihr hier ein paar Tipps und Anregungen gefunden habt, die euch gefallen könnten. Sagt es gerne weiter 🙂

Weitere Empfehlungen fürs unterwegs sein im Ruhrgebiet findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.