Apfel-Dinkel-Muffins

Muffins gehen immer, oder? Meist backe ich die kleinen Kuchen, wenn die Kinder etwas in die Schule oder den Kindergarten mitbringen möchten, denn fast nichts ist praktischer. Und daher habe ich mal wieder eins meiner liebsten Apfel-Rezepte rausgekramt und für euch zum Nachbacken aufgeschrieben. Los geht’s…

Zutaten

  • 200g Dinkelmehl
  • 150g Zucker
  • 125g Margarine oder Butter
  • 2 mittelgroße Eier
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • ein halber Pck. Backpulver
  • ein guter Schuß Milch
  • ein bis zwei Äpfel – je nach Geschmack und Größe der Äpfel

Das Muffinblech vorbereiten und den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Anschließend Zucker und Vanillezucker mit der Margarine (oder der Butter) schaumig aufschlagen, dann die Eier dazugeben. Danach Mehl und Backpulver verrühren und einen guten Schuß Milch zufügen. Dann die Äpfel schälen und klein schneiden und schließlich unter den Teig heben. Die Muffinformen nicht zu voll machen, denn der Teig reicht ziemlich genau für 12 Muffins.

Zuletzt für 20 Minuten in den Backofen geben und dann am besten noch lauwarm genießen – auch in Kombination mit Vanille- oder Nusseis eine sehr empfehlenswerte Nachspeise…

Guten Appetit!

2 comments Add yours
  1. Hallo Simone ♥️
    Nachdem der Marmorkuchen im 2. Anlauf gelungen ist, probieren wir gerade die Muffins aus, sie sind gerade im Ofen
    LG, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.