Donuts aus dem Backofen

Auf Instagram habe ich einen kurzen Text darüber geschrieben, warum ich momentan oft verzweifelte Muffins und traurige Kuchen backe. Und auch diese Donuts sind entstanden, weil ich wütend war (und bin) und mich ablenken wollte. Da ich anschließend mehrfach nach dem Rezept gefragt wurde, schreibe ich es hier mal auf. Die Donuts werden im Backofen gebacken und schmecken super gut! Ich habe dafür eine Donuts-Backmatte aus Silikon benutzt, die gab es mal günstig bei Tchibo.

Das braucht ihr für 12 Donuts:

  • Donuts-Backform
  • 240g Mehl
  • 140g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Bckpulver
  • eine Prise Salz
  • 50g Butter
  • 2 Eier (Größe M)
  • 200ml Milch
  • Verzierung: ich nehme für den pinken Guss ‚Cake Melts‘

Und so geht’s:

Den Backofen auf 180 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen, die Backmatte oder Form gründlich einfetten. Die Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eine Prise Salz und die weiche Butter dazu, dann Mehl und Backpulver einrühren. Die Milch eingießen und nur noch kurz rühren, bis sich alles vermischt hat. Nun den Teig in die Form füllen und ca. 18 Min. backen. Anschließend kurz auskühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und die zweite Runde backen.

Nach dem Auskühlen nach Belieben verzieren und gut schmecken lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.