#hunderttagebuch: 50 von 100! Die Hälfte ist geschrieben

Das hier ist der 50.te Eintrag im #hunderttagebuch. Angefangen habe ich am 27. Juli (ich habe nicht jeden Tag geschrieben) und nun beginnt tatsächlich bereits der Herbst. Dieser Sommer ist so verflogen und so ein richtiges ‚ewig lange Tage und laue Nächte Gefühl‘ hatte ich hier zu Hause kaum, dafür während unseres Toskanaurlaubs umso mehr….

Continue Reading

#hunderttagebuch: 29 von 100. Maschinen, Mails und Mittagspause

Heute bin ich müde. Das bin ich an Donnerstagen sehr oft und dem Vorschlag einer Vier-Tage-Woche würde ich sofort zustimmen. Am Morgen habe ich die Kinder weggebracht und war noch kurz ein paar Dinge im Supermarkt einkaufen. Ich habe die Küche aufgeräumt, alle wichtigen Maschinen angeschmissen, die ihre Arbeit von selbst tun, und mich dann…

Continue Reading

#hunderttagebuch: 8 von 100. Ausgemistet und endlich erledigt…

Das Daumen drücken hat wohl geholfen, denn am Morgen bin ich fit wieder aufgewacht und so blieb es auch. Heute hatte ich einen richtigen „Jetzt aber wirklich“-Schreibtischtag, an dem ich so einige Dinge angegangen bin, die ich schon viel zu lange aufgeschoben oder einfach nicht geschafft habe. Ich habe also einige Texte gelesen, Korrekturen erledigt…

Continue Reading

#12 von 12, die Märzausgabe

Heute ist der 12. März 2021 und da zeigen viele Bloggerinnen und Blogger ihren Tag in 12 Bildern. Gesammelt werden die Beiträge bei Draußen nur Kännchen. Hier kommt mein Tag: Heute hat sich bei mir so ziemlich alles um Bücher gedreht, aber am Morgen gab es erstmal ein Frühstück mit der kleinen Tochter, die erkältet…

Continue Reading

Ein Dienstag

Ich habe schon viel zu lange nicht mehr einfach so gebloggt, aber das ändere ich hiermit. Seit gestern Abend sind drei von vier Kindern krank und da fragte ich mich, ob das jetzt vielleicht schon der Anfang der Schnupfensaison ist und damit das Ende des planbaren und ruhigen Arbeitens. Unbestritten gehören kranke Kinder nach Hause,…

Continue Reading

WMDEDGT im August

Es ist der 5.te August und da heißt es wieder: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Die Antworten vieler Bloggerinnen und Blogger könnt ihr bei Frau Brüllen nachlesen. Hier kommt meine: Der Tag beginnt sehr früh und am Morgen ist es noch schön kühl bei allerblaustem Himmel. Wir machen die Kinder fertig für den…

Continue Reading

Ein Mittwoch, oder: zwischen Textarbeit und technischem K.O.

Der Tag beginnt mit dicker Luft. Aber nicht im Sinne von Streitigkeiten, sondern ganz buchstäblich, denn im Schlafzimmer ist es total stickig und plötzlich ist die Erinnerung an den letzten Sommer wieder da und auch daran, dass ich sehr fest vorhatte, einen Luftbefeuchter (oder wie auch immer das heißt) zu besorgen. Ich wache also schon…

Continue Reading