Apfelmuffins mit Mandelmus

In der letzten Woche waren wir zum ersten Mal alle zusammen Äpfel pflücken. Es gibt einige Bauernhöfe, die das anbieten und den Kindern hat es großen Spaß gemacht. Unsere Vorratskiste mit Äpfeln ist jetzt auch erstmal gut gefüllt, aber das ändert sich bestimmt schnell, denn ich backe ich sehr gerne mit Äpfeln. Besonders die Kombination aus Äpfeln und Mandeln hat es mir in den verschiedensten Formen sehr angetan. Und diese Apfelmuffins mit Mandelmus mögen auch die Kinder hier alle sehr gerne, obwohl manche niemals ein Stück Apfelkuchen anrühren würden… Es muss also an der Muffinform liegen.

Die Muffins sind super saftig, wirklich köstlich und schnell gemacht – nur das Mandelmus muss man vielleicht vorher im Reformhaus oder in der Drogerie besorgen, denn zumindest bei uns gehört das nicht zum Standardeinkauf dazu. Gern mache ich damit auch direkt zwei Bleche, denn das (nicht gerade günstige) Mandelmus will ich immer direkt aufbrauchen und nicht ganz hinten im Kühlschrank vergessen.

Zutaten Apfelmuffins mit Mandelmus:

1 Muffinblech und Förmchen

  • 1-2 Äpfel
  • etwas Zitronensaft
  • 100g braunen Zucker
  • 2 große Eier (L)
  • 100 bis 150 g Mandelmus (braun)
  • 50g Butter
  • 100ml Milch
  • 250g Mehl – ich habe Dinkelmehl genommen
  • 1 gehäufter TL Backpulver

Zubereitung:

Den Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und das Muffinblech vorbereiten.

Die Butter auf dem Herd (in der Mikrowelle geht es natürlich auch) langsam schmelzen. Den Apfel schälen, klein schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Nun den braunen Zucker und die Eier schaumig rühren, anschließend alle anderen Zutaten unterrühren, das sind: Butter, Mandelmus, Mehl, Backpulver und die Milch. Zuletzt die Apfelstücke unterheben.

Nun nur noch die Muffinförmchen befüllen, alles in den Ofen schieben und für ca. 25 Minuten backen. Macht am Ende lieber eine Stäbchenprobe (mit einem hölzernen Zahnstocher bspw.) und wenn kein Teig mehr kleben bleibt, sind die Muffins fertig.

Lasst es euch schmecken und schreibt mir gerne, wenn ihr die Muffins nachgebacken oder eine Frage habt.

4 comments Add yours
  1. Hallo Simone,
    ich war heute zum ersten Mal auf deiner Seite (wegen des Rezepts) und habe die Apfelmuffins mit Mandelmus mit meinem Sohn gebacken. Nur anstelle des braunen Zuckers habe ich eine halbe Banane und ein Päckchen Vanille-Zucker verwendet. Die Muffins sind SUPERLECKER geworden – wir werden die sicher bald wieder machen! Danke für das tolle Rezept und auch deinen schönen Familienbuchblog. Ich schaue bestimmt öfter vorbei und hole mir (Kinder-)Buchtipps.

    1. Hallo Kerstin, das freut mich wirklich sehr. Danke für die so netten Worte! So ein Feedback ist etwas sehr schönes! Bis hoffentlich bald und lasst es euch schmecken – sofern noch etwas übrig ist :). Liebe Grüße, Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.