Johannisbeerkuchen – ganz schnell im Ofen und sehr köstlich

Gestern haben wir Johannisbeerkuchen gebacken, denn der geht ganz schnell und einfach. Meist sind die Kinder mit dem Abstreifen der Beeren beschäftigt, während ich den Teig zusammenrühre. Die Beeren streifen wir mit einer Gabel von den Stielen, das geht ziemlich gut und ist einfacher, als sie einzeln abzuzupfen.

Hier kommt das Rezept und die kurze Anleitung:

Zutaten:

  • 1 Springform
  • 200g rote Johannisbeeren
  • 2 Eier
  • 75g weiche Butter
  • 200g Zucker plus ein wenig
  • 1 TL Vanillezucker
  • 150g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Zubereitung:

Zunächst die Form mit Backpapier auslegen, die Ränder gut einfetten. Den Backofen auf Ober- und Unterhitze bei 190 Grad vorheizen.

Die Johannisbeeren waschen und von den Stielen befreien. Etwas trocken tupfen und in einer Schüssel mit einer dünnen Schicht Zucker bedecken. Uns sind sie sonst meist zu sauer, aber ihr könnt das natürlich auch weglassen.

Die Butter kurz und vorsichtig in der Mikrowelle oder auf dem Herd erwärmen, sodass sie leicht flüssig ist. Nun die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Danach Butter, Mehl und Backpulver nur noch kurz einrühren, nicht zu lange aufschlagen.

Den Teig in die Form füllen und mit Trauben bedecken. Ihr müsst sie nicht richtig hineindrücken, sie sinken von selbst. Nun für eine halbe Stunde im voll aufgeheizten Ofen backen. Gut auskühlen lassen und gerne mit Sahne schmecken lassen.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.