#hunderttagebuch: 18 von 100. Zwischen Hedwig und Hogwarts

Heute waren alle Kinder wieder in der Kita und ich saß früh am Schreibtisch. Dort habe ich so einige Arbeiten von Studierenden gelesen und meine ‚Bewertung‘ mit einem Feedback übermittelt. In der Zwischenzeit war Jan einkaufen, mit dem großen Sohn bei der Müllkippe und mit ihm Mittagessen.

Für mich gab es ein schnelles Brötchen, denn ich hatte noch viel zu tun: Am Sonntag feiern wir hier eine Harry Potter Party mit den Freunden des großen Sohnes und ich habe mir so einige Spiele, Aufgaben und Quiz-Fragen überlegt, um eine Schnitzeljagd à la Hogwarts hinzubekommen. Ich warte mal den Sonntag ab und wenn meine Ideen tatsächlich gut angekommen sind, erzähl ich gerne mehr darüber.

Backen mit Kindern…

Am späten Nachmittag habe ich dann Pizzateig vorbereitet, der eine Stunde gehen sollte. Danach habe ich die Pizza mit zwei Kindern fertig gemacht und da ich manchmal gefragt werde, wie das mit dem Backen mit Kindern bei uns so funktioniert: Nie mit allen, nur mit ausreichend Zeit und mit recht klar vereinbarten Aufgaben. Also so im Sinne von: Du die Tomatensauce und ich verteil den Käse, denn wenn alle Kinder alles machen, gibt es bei uns das totale Chaos und eher nix zu Essen. Und ganz ehrlich: Ich backe und koche auch nur dann zusammen mit den Kindern, wenn ich weiß, dass ich die Geduld dafür habe, was wirklich nicht immer der Fall ist.

Gleich bringe ich die Kinder ins Bett, denn Jan hat noch eine Hedwig-Deko vor sich… Die komplizierten Bastelsachen mache hier nämlich nicht ich und natürlich folgt bald ein Foto, sofern die Eule gelingt.

Ich wünsche euch einen schönen Abend und freu mich auf morgen, denn da gibt es Besuch und Kuchen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.