#hunderttagebuch: 17 von 100 und 12 von 12 im August

Gerade habe ich mal nachgeschaut: der 12.te August 2020 war ein sehr heißer Tag, ebenfalls kurz vor Ferienende. Dieser Post hier ist wieder eine doppelte Angelegenheit, denn ich blogge ja momentan für 100 Tage täglich, möchte aber die 12 von 12, die von Draußen nur Kännchen gesammelt werden, nicht missen. Also los:

Heute sind alle vier Kinder zu Hause. Eins der Kitakindern hatte gestern Bauchprobleme und das wollte ich heute lieber beobachten. Da ich dann sowieso nicht wirklich arbeiten kann, habe ich direkt alle nicht gebracht, denn ab der nächsten Woche, wenn die Schule wieder losgegangen ist, gehen solche lockeren Tage ja leider nicht mehr.

Wir waren erst sehr spät raus aus den Schlafklamotten, denn vorher haben wir halbwegs ausgeschlafen, gefrühstückt, gemalt und vorgelesen.

Zum Mittagessen gab es Kartoffeln mit Kräuterbutter und Tiefkühlgemüse an vegetarischen Nuggets. Wenn das kein Kinderessen ist…

Zum Nachtisch hat der große Sohn eine Runde Katzenzungen ausgegeben. Die hat er sich kürzlich aus dem Supermarkt mitgebracht, als er etwas für mich besorgt hat.

Ich finde es ja sehr sympathisch, dass das Verpackungsdesign seit Jahrzehnten gleich geblieben ist.

Nach dem Essen kam die Post und mit ihr ein neues Notizbuch. Wie füllt ihr bloß die erste – so wichtige – leere Seite? Nach vielen Ausflügen zu anderen Herstellern bin ich nun doch wieder bei Moleskine gelandet.

Nach dem Mittagsschlaf der Kleinsten ging es endlich raus! Da habe ich dann festgestellt, dass die Hortensien viel zu wenig Wasser abbekommen haben.

Natürlich gab es auch ein Eis und das war gar nicht so leicht zu essen, weil heute immer ein Kind an mir dran oder auf mir drauf hing. Sie zum Beispiel:

Beim Steine sortieren war sie dann aber kurzzeitig ganz versunken und das war wirklich schön. Anschließend wurden alle Steine noch gewaschen, gestapelt und wieder umgeladen, eine ziemlich gute Beschäftigung, finde ich.

Jetzt gönne ich mir noch einen späten Abendkaffee, denn ich bin müde und das Haus sieht wild aus. Wir räumen dann also mal auf und falls ihr auch auf meinem Instagramaccount vorbeilesen mögt: Dort gibt es später am Abend eine sehr schöne Kinderbuchvorstellung aus Schweden und eins darf ich verschenken!

Bis morgen, wenn ihr Lust habt…

P.S: Die Bauchbeschwerden sind glücklicherweise schon wieder erledigt!

One comment Add yours

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.