#hunderttagebuch: 19 von 100. Schwester, Schwester

Heute war ein rundum guter Tag! Am frühen Vormittag sind wir in den Botanischen Garten nach Bochum gefahren, wo ich es immer mag, aber heute war es besonders schön dort. Kaum Menschen, strahlend blauer Himmel und tolle Pflanzenwelten.

Wir waren gegen Mittag wieder zu Hause und ich habe direkt gekocht: Nudeln mit Spinat und Gorgonzolasoße, die – ein schlechter Schnitt – nur ein Kind gegessen hat. Danach ging die kleine Tochter schlafen, die anderen haben einen Film gesehen und Jan und ich haben in Ruhe Kaffee getrunken.

Plätzchenduft im August

Anschließend musste ich mich um die Wäsche kümmern und dann wurden Plätzchen gebacken – was man eben so macht bei 26 Grad und Sonne. Aber es sind Harry Potter Plätzchen geworden, die morgen den Kuchen zieren sollen.

Am Nachmittag kam dann Besuch und ich habe zum ersten Mal in diesem Jahr meine Schwester gesehen. Das wurde echt Zeit, denn wir hatten uns wirklich viel zu erzählen. Zwischendrin gab es Apfelkuchen und sehr viele ‚Guck mal, was ich kann‘-Vorstellungen der Kinder, aber auch genug Raum für zusammenhängende Sätze. Wir haben dann noch zusammen Abendbrot gegessen und nun gilt es noch ein paar Dinge für morgen vorzubereiten, denn dann startet die Kinderparty endlich.

Natürlich erzähle ich euch gerne davon… Bis morgen, wenn ihr mögt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.