#hunderttagebuch: 46 von 100. Ausflug in die Gruga

Was war das heute für ein schöner warmer Tag! Wie immer am Wochenende waren wir nicht besonders schnell, aber nach dem Frühstück ging’s dann doch irgendwann mal los: Unser Ziel war der Grugapark in Essen, den wir schon lange nicht mehr besucht haben, aber es lohnt sich jedes Mal sehr. Heute sind wir allerdings nicht direkt zu den Spielplätzen gegangen, sondern haben den Eingang an der Orangerie genommen.

Wir haben Eis gegessen, sehr genau den Wasserfall studiert und von Brunnen und Kletterbaum wollten die Kinder gar nicht mehr weg. Leider haben wir es (mal wieder) nicht geschafft, mit dem kleinen Zug durch den Park zu fahren, weil irgendwann alle hungrig waren und wir dagegen außerhalb des Parks etwas unternehmen wollten.

Den dortigen Baumbestand, die Bepflanzung und die Skulpturen dazwischen mag ich sehr und beim nächsten Mal schaue ich mir in Ruhe den Bauern- und den Kräutergarten an.

Road Stop

Zum Mittagessen ging es dann ins Road Stop – ein Diner mitten in den Essener Feldern, das einen großen Außenbereich und einen direkt angrenzenden Spielplatz hat. Das Essen war lecker und der Service super freundlich.

Auf dem Weg nach Hause haben wir an einem Blumenstand an der Straße noch Dahlien gekauft, an denen ich mich gerade sehr freue. Die Kinder haben etwas ferngesehen, waren im Garten und dann gab es Abendbrot.

Leider schnieft und hustet ein Kind jetzt ziemlich und auch die Stirn fand ich gerade recht warm. Wir werden also mal sehen, was der Abend noch so bringt, und wohl auch messen und testen.

Bis morgen, dann gibt es den Rest vom Wochenende mit und in Bildern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.