#hunderttagebuch: 45 von 100. Zahnarzt und Überraschungspost

Freitag – das ist ja schonmal was! Am Morgen habe ich gearbeitet und das sogar mal ausgeschlafen, denn das Schulkind hatte heute erst zur dritten Stunde Unterricht, sodass wir alle etwas später aufstehen konnten. Danach hatte ich einen Zahnarttermin: erst die professionelle Zahnreinigung und dann die jährliche Kontrolle. Bei letzterer war glücklicherweise alles in Ordnung.

Zuhause gab es dann ein Mittagessen von Iglo, richtig viel neue Buchpost und den Klang des Akkuschraubers: Die kleinste Tochter bekommt jetzt nämlich ein neues/altes Bett, denn sie ist dem Babybett nun wirklich entwachsen. Aber es war noch was richtig tolles in der Post: ein Überraschungspaket von der Blogfamilia, das ist ein (eigentlich) jährlich stattfindendes Netzwerk-Treffen von Familienblogger:innen in Berlin, in das Alu und Konsti von Grossekoepfe mit vielen weiteren engagierten Blogger:innen eine Menge Arbeit stecken. Ich wollte bereits 2mal dabei sein, aber einmal kam mir die Endphase einer Schwangerschaft dazwischen und dann eben die Pandemie. Ich hoffe wirklich sehr, dass die Blogfamilia im nächsten Jahr stattfinden wird und ich dabei sein darf. Einen Teil des Paketinhaltes seht ihr oben auf dem Bild.

Wer die Wahl hat…

Am Nachmittag war ich dann noch mit zwei Kindern in der Stadtbibliothek, in der man u.a. auch Tonies ausleihen kann. Wir haben ziemlich lange gebraucht, bis wir uns für die fünf möglichen Hörfiguren entschieden hatten und natürlich haben wir den Laden auch nicht ohne einen Beutel voller Bücher verlassen.

Kurze Zeit später gab es schon Abendessen, das heute Jan gekocht und gebraten hat, denn die Kinder haben sich Schnitzel gewünscht.

Nun freu‘ ich mich auf die nächste Folge „Downtown Abbey“ – jahrelang war ich sicher, dass die Serie mich langweilen würde, aber nun bin ich schon in Staffel 2 und begeistert. Die vierte Staffel „The Handmaid’s Tale“ habe ich übrigens abgebrochen, weil sich sämtliche Ereignisse und Motive nur noch wiederholten und die Geschichte im Grunde längst fertig erzählt ist.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende – bis morgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.