Vanille-Flocken. Köstliche Plätzchen für den bunten Teller

Also ich will ja nicht übertreiben, aber diese Plätzchen sind so richtig gut und ich bin sicher, dass es sie bei uns ab jetzt jedes Jahr zur Weihnachtszeit geben wird. Die Kombination aus Vanille und Quark ist einfach fantastisch und es sind ganz nebenbei wohl mit die allerschnellsten Plätzchen, denn der Teig muss nicht ruhen.

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig Appetit machen? Hier kommt das Rezept:

Zutaten für ca. 40 Vanille-Flocken:

  • 125g weiche Butter
  • 70g Rohrohrzucker (weißer Zucker geht auch)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100g Mehl (Typ 550)
  • 100g Quark
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille (heute war es Dr. Oetker Paradiescreme)

So geht’s:

Den Backofen auf 200 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Die Butter warm werden lassen oder ganz sacht in der Mikrowelle anschmelzen. Butter, Zucker und Vanillezucker verrühren, den Quark dazugeben. Zuletzt kommen Mehl und Puddingpulver dazu, noch einmal gut durchrühren.

Nun formt ihr (mit 1-2 kleinen Löffeln) kleine Flocken/Häufchen auf dem Blech. Bei mir werden es pro Blech circa 20 Flocken. Nun für 12 Minuten in den Ofen schieben. Wenn die Ränder leicht braun werden, sind die Kekse gut. Auf einem Rost auskühlen lassen, das zweite Blech backen und später alle Flocken mit Puderzucker berieseln.

Lasst es euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.