So köstlich! Wenn weiße Schokolade auf Ricotta trifft…

Heute möchte ich euch ein Kuchenrezept vorstellen, das ursprünglich von Katrins Backblog stammt: ein Rührkuchen mit weißer Schokolade und Ricotta! Als ich das Rezept gelesen habe, wollte ich es gern sofort ausprobieren, allerdings in leicht abgewandelter Form, was die Zutaten und die Form angeht. Meine Variante für zwei kleine Kuchenformen (Kuchen in Desserttellergröße) oder eine Springform mit ca. 18cm Durchmesser kommt nun:

Zutaten (für zwei kleine Formen oder eine Springform)

  • 70g weiße Schokolade
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 70g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 20g Butter
  • 200g Ricotta
  • 50g Dinkelmehl
  • 20g Speisestärke
  • etwas Puderzucker

So geht’s:

Die Form (oder die Formen) gut fetten und mehlen, den Backofen auf 160 Grad bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Schokolade über dem Wasserbad langsam schmelzen lassen. Die beiden Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen.

Das Umrühren der Schokolade nicht vergessen und wenn sie komplett geschmolzen ist, kurz abkühlen lassen. Das Eigelb in der Zwischenzeit mit der Butter und dem Mark der Vanilleschote vermengen. Anschließend Ricotta und die weiße Schokolade einrühren.

Dinkelmehl und die Speisestärke einsieben und erneut verrühren. Nun wird der Eischnee untergehoben und der Teig in die Form gefüllt. Die Backzeit beträgt bei zwei kleinen Formen circa 40 Minuten, bei einer größeren Form sind es 50 Minuten.

Zum Schluss: Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit und danke an Katrin für die Idee und das Rezept!

One comment Add yours

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.