Erdbeer-Mascarpone Torte – ein Sommerhighlight auf dem Kuchenteller

Noch dauert die Erdbeerzeit ein wenig an und letzte Woche gab es hier endlich „Erdbeer-Mascarpone Torte“, einen der leckersten Sommerkuchen, den ich überhaupt kenne. Und lasst euch von der ‚Torte‘ im Titel nicht abschrecken, denn ihr braucht keine Stunden zur Zubereitung und auch kein außergewöhnliches Backzubehör.

Ihr braucht:

eine Springform

Für den Boden:

  • 125g Butter
  • 250g Mehl
  • 125g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • eine Prise Salz
  • evtl. etwas Erdbeermarmelade

Für den Belag:

  • 250g Mascarpone
  • evtl. 1 Päckchen Vanillezucker
  • den Saft einer frisch gepressten Zitrone
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 500g Erdbeeren

So geht’s:

Die Form fetten und mehlen, den Backofen bei Ober- und Unterhitze auf 180 Grad vorheizen. Alle Zutaten für den Teig rasch miteinander verkneten. Es wird ein Mürbeteig, daher die Butter kalt einarbeiten und das mache ich erst mit den Knethaken und dann mit den Händen. Anschließend den Teig in der Form verteilen – ich drücke ihn hinein und arbeite mich dann immer weiter vor, bis ich ihn an den Seiten leicht hochziehen kann. Anschließend den Teig 20min. backen.

Währenddessen die Erdbeeren waschen, Grünzeug entfernen und sehr große Erdbeeren halbieren oder vierteln.

Nun kann der Belag vorbereitet werden: Mascarpone mit Vanillezucker (den kannst du auch weglassen, wenn dir das zu süß ist) und Zitronensaft cremig rühren. Die Sahne steif schlagen und dann unterrühren. Den Belag nun noch kalt stellen, denn der gebackene Boden muss erst komplett auskühlen.

Auf den ausgekühlten Boden gebe ich eine feine Schicht Erdbeermarmelade, danach den Belag aus Mascarpone und Sahne und schlussendlich die Erdbeeren. Jetzt ist die Torte auch schon fertig und sollte bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Ich wünsche euch guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.