#hunderttagebuch: 50 von 100! Die Hälfte ist geschrieben

Das hier ist der 50.te Eintrag im #hunderttagebuch. Angefangen habe ich am 27. Juli (ich habe nicht jeden Tag geschrieben) und nun beginnt tatsächlich bereits der Herbst. Dieser Sommer ist so verflogen und so ein richtiges ‚ewig lange Tage und laue Nächte Gefühl‘ hatte ich hier zu Hause kaum, dafür während unseres Toskanaurlaubs umso mehr….

Continue Reading

#hunderttagebuch: 46 von 100. Ausflug in die Gruga

Was war das heute für ein schöner warmer Tag! Wie immer am Wochenende waren wir nicht besonders schnell, aber nach dem Frühstück ging’s dann doch irgendwann mal los: Unser Ziel war der Grugapark in Essen, den wir schon lange nicht mehr besucht haben, aber es lohnt sich jedes Mal sehr. Heute sind wir allerdings nicht…

Continue Reading

#hunderttagebuch: 45 von 100. Zahnarzt und Überraschungspost

Freitag – das ist ja schonmal was! Am Morgen habe ich gearbeitet und das sogar mal ausgeschlafen, denn das Schulkind hatte heute erst zur dritten Stunde Unterricht, sodass wir alle etwas später aufstehen konnten. Danach hatte ich einen Zahnarttermin: erst die professionelle Zahnreinigung und dann die jährliche Kontrolle. Bei letzterer war glücklicherweise alles in Ordnung….

Continue Reading

#hunderttagebuch: 44 von 100. Arbeit, Kaffee, Kinder

Der Wecker klingelt viel zu früh. Das finden auch die Kinder und schlafen ruhig weiter. Aber irgendwann muss ich sie doch wecken, immerhin wird es jetzt gleich hell werden. Wir sind früh an Schule und Kita, anschließend gehe ich auf den Markt und kaufe vergoldeten Käse (weil doch sehr teuer), Obst, Gemüse und Steinofenbrötchen, die…

Continue Reading

#hunderttagebuch: 43 von 100. Ein durchwachsener Mittwoch

Mein Tag war eher durchwachsen. Ich habe eine sehr ungünstige Nachricht – die Arbeit betreffend – per Mail bekommen und die Kinder haben sich am Nachmittag so gezofft, dass ich eins in die Badewanne gesteckt habe, um das Ganze zu ‚entzerren‘. (Keine Sorge: es war Wasser drin und es hatte Spaß.) Aber: ich habe mir…

Continue Reading

#12 von 12 und Wochenende in Bildern mit Zwangspause

Gestern war der 12.te September und ich komme erst verspätet dazu, euch meine Bilder vom Tag zu zeigen. Ihr findet all die Tageseindrücke bei Draußen nur Kännchen versammelt. Noch dazu ist das hier auch der Sonntag vom Wochenende in Bildern, das Alu und Konsti von Grossekoepfe ausrichten. Den Samstag habe ich hier beschrieben. Und: Es…

Continue Reading

#hunderttagebuch: 41 von 100. Ein richtig guter Tag!

Heute war ein richtig guter Tag! Ich war nur am Schreibtisch, um Mails zu beantworten, und habe stattdessen Texte gelesen, war zu Mittag mit Jan frühstücken und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen: im Wollladen. Die Auswahl an Farben und Garnen dort waren unglaublich… Für die nächste Zeit bin ich jetzt also wirklich versorgt! Zwei…

Continue Reading

#hunderttagebuch: 40 von 100. Ferienhäuser und Wunschvorstellungen

Dieses Photo habe ich vor wenigen Minuten aufgenommen, als ich in den Keller ging, um die Waschmaschine auszuräumen. Jetzt sieht es da draußen schon ganz anders aus: die Baumkronen werden durchgerüttelt, es donnert und regnet. War das heute dann tatsächlich der letzte Sommertag? Wir sind alle sehr früh aufgestanden und jetzt dementsprechend müde. Und ich…

Continue Reading

#hunderttagebuch: 39 von 100. Kartoffelpüree nach Kanzlerinnenart

Heute habe ich Kinder, die noch schlafen wollten, geweckt, Frühstück gemacht und alle auf den Weg gebracht. Ich habe gearbeitet und dabei viel nachgedacht, war dann ganz versunken und hab ein paar andere Dinge vergessen. Ich habe Wäsche gewaschen, Kaffee gekocht und Umschläge für die Klassenkasse und die Landeselternschaft, den Förderverein und für einen Geburtstag…

Continue Reading