Wochenende in Bildern

22. und 23. Februar 2020

Samstag

Der Tag beginnt mit viel Kaffee und mit ein paar Postkarten und Briefen, die ich schreibe, während die Kinder das Spielzimmer zerlegen. Wir machen uns lieber mal schnell fertig, schnappen Fahrräder und Roller aus der Garage und begeben uns zum Schulhof, denn dort kann man eigentlich prima Radfahren üben. Der Wind ist jedoch leider wieder recht stark und es regnet auch immer mal wieder, sodass wir uns nach einer Stunde auf den Rückweg begeben.

Es gibt Mittagessen, eine kurze Mittagspause und danach backe ich mit den Kindern die Mini-Amerikaner von Tanjas Blog Zuckersüße Äpfel. Während das Gebäck auskühlt, werden Pferde aus Pappe bemalt, die bald die Fensterscheiben zieren sollen (wenn endlich auch der letzte Weihnachtsstern verschwunden ist).

Das Verzieren von Gebackenem ist hier fest in Kinderhand – ebenso das Zuckerperlen verschwinden lassen.

Am Abend machen wir gleich drei Filmabende: erst sind die Kleinen mit einer Serie dran, dann schaue ich mit dem großen Sohn den zweiten Harry-Potter-Film zu Ende und anschließend suchen Jan und ich nach einem Film, der uns beiden zusagt. Das dauert meist eine Ewigkeit, aber irgendwann sind wir uns einig und versuchen es mit „The Killing of a Sacred Deer“. Dass der Film sehr ‚arty‘ sein würde, war uns klar, aber die Dialoge sind einfach nur strange, die fiepsige Musik im Hintergrund, die bewusst oder unbewusst an das Piepen von Krankenhausgeräten erinnert, nervt mich kolossal und so sind wir nach gut der Hälfte des Films ziemlich bedient. Jan möchte es dann noch mit „Predestination“ versuchen, aber mich interessieren Zeitreisen eigentlich so gar nicht. Aber gut, Ethan Hawke… Ich finde aber auch diesen Film grottig und gehe mit meinem aktuellen Roman „Je tiefer des Wasser“ von Katya Apekina, den ich euch nächste Woche vorstellen werde, ins Bett.

Sonntag

Die Wetteraussichten für heute schreien förmlich nach einem Tag im Bett! Aber natürlich geht das mit Kindern nicht und so macht sich Jan (wieder mein Held) mit drei Kindern recht früh auf den Weg ins Schwimmbad.

Ich kümmere mich derweil um die Babytochter, lese den Roman zu Ende und putze das Bad. Zum Mittagessen gibt es Rigatoni mit Babyspinat und das sah auf dem Teller dann so aus:

Am Nachmittag sortiere ich ein paar Bücher um und finde dabei beinah vergessene Schätze wieder, die mittlerweile schon in einigen Wohnungen von mir standen…

Die Kinder sind vom Schwimmen gut ausgepowert und ich bin wirklich froh, dass sie dort waren, denn es regnet und stürmt wirklich ohne Pause. Also sehen wir mal wieder nach, was der Bastelschrank so hergibt, und formen etwas rätselhafte Gebilde aus Terracotta-Modelliermasse.

Nach dem Abendbrot wird aufgeräumt und gleich machen wir wohl noch Schnick-Schnack-Schnuck um den Kartoffelsalat, der für die morgige Kita-Karnevalsfeier zubereitet werden muss. Die Schule hat hier noch bis einschließlich Mittwoch frei und so starten wir morgen recht entspannt in die neue Woche.

Wie sieht das bei euch aus – feiert ihr gerade so richtig Karneval oder seid ihr vielleicht gar im Kurzurlaub?

Die anderen Wochenenden in Bildern findet ihr auf Grossekoepfe.

Kommt gut in die neue Woche, ihr Lieben! Eure Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.