Quark-Öl-Teig-Brötchen

Ich erinnere mich noch sehr deutlich an den sechsten Geburtstag meiner besten Freundin: Da gab es neben dem Geburtstagskuchen noch ein weiteres Gebäck, das ich so unglaublich lecker fand und nun seit einiger Zeit mit meinen Kindern nachbacke: Quark-Öl-Teig-Brötchen – für mich der absolute Kindheitsgeschmack. Man kann die Brötchen pur (und am besten noch lauwarm) genießen oder man bestreicht sie mit Marmelade, das ist auch wirklich zu empfehlen.

Die Zubereitung geht wirklich ganz schnell und beim Formen der Brötchen können die Kinder super helfen.

Das braucht ihr:

  • 1 Ei
  • 150 Gramm Magerquark
  • 6 EL Milch
  • 6 EL neutrales Öl (ich nehme Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 300 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 1 Prise Salz

Und so geht’s:

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Alle Zutaten in einer Rührschüssel mit den Knethaken eures Handrührgeräts vermengen, anschließend noch ein wenig Mehl zugeben und mit den Händen verkneten, sodass der Teig weniger klebt. Nun können kleine Brötchen geformt werden, die im Ofen noch aufgehen. Für 20 Minuten in den Ofen geben, kurz auskühlen lassen und genießen!

Habt ihr das Rezept ausprobiert und hat es euch geschmeckt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.