Apple-Crumble

Heute hatten wir gar nicht vor, irgendetwas zu backen. Aber hey, es ist Sonntag und da gehören Kuchen, Waffeln und Co. schon irgendwie dazu, oder? Wir überlegten, welche Zutaten wir da haben, was allen schmeckt und recht schnell geht… Die Wahl fiel auf Apple-Crumble, den allerleckersten Nicht-Kuchen, der ein wohlig warmes Gefühl im Bauch hinterlässt. Man braucht nur ein paar Äpfel, die Zutaten für Streusel und nach Belieben etwas Sahne oder auch Vanillesauce oder Vanilleeis. Und dann wird’s richtig, richtig lecker…

Das braucht ihr:

eine Auflaufform

4 Äpfel

100g Zucker

100g Butter

100g Mehl

75g Haferflocken

1 TL Vanillezucker

1 Prise Zimt

So geht’s:

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Dann die Äpfel schälen, entkernen und in mundgerechte Spalten schneiden. Diese dann in der Auflaufform verteilen. Alle anderen Zutaten (die Butter sollte nicht zu weich sein) gründlich miteinander verkneten und mit dem Zimt gewohnt sparsam sein. Diesen Teig dann als kleine Streusel über den Äpfeln verteilen und das Ganze ca. 25 Minuten bei Ober- und Unterhitze backen. Unbedingt warm genießen!

3 comments Add yours

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.