#hunderttagebuch: 64 von 100. Es geht weiter…

Endlich komme ich wieder einmal zum Schreiben des Online-Tagebuchs. Aber ehrlich gesagt auch nur, weil ich direkt nach dem Abendessen schreibe und die Kinder gerade „Vaiana“ zu Ende schauen. Nach der „Eiskönigin“ ist das hier der absolute Renner!

Draußen ist gerade ein ganz seltsam lilanes Licht und die Wolken ziehen sehr schnell vor dem Fenster vorbei. Ob es doch gewittern wird? Der Tag war insgesamt recht stürmsich, aber noch ist es wirklich warm.

Wünsche erfüllen

Ich habe gearbeitet, zwischendurch Wäsche gewaschen, Hausschuhe bestellt, gesaugt und ein paar Kleinigkeiten eingekauft. Dann nochmal Mails gecheckt, den Computer runtergefahren und die Kinder abgeholt.

Für eins der Kinder gab es am Nachmittag eine Überraschung: Dominosteine – also die aus Holz und nicht die -sterne, die auch schon längst in den Regalen liegen. Manche Wünsche erfüllen wir auch ohne Anlass zwischendurch, dafür gibt es an Weihnachten und an den Geburtstagen aber auch keine Geschenkeberge. Ich finde das, so verteilt und eben dann, wenn etwas wirklich gewünscht wird, für uns ganz gut so.

Dinosaurier in Dortmund

Gleich kommt Jan gemeinsam mit dem großen Sohn nach Hause. Den hatte er nicht mit bei der Arbeit, sondern holt ihn bei seinem Cousin ab und ich bin gespannt, was er alles zu erzählen hat. Heute Mittag habe ich schon ein ziemlich cooles Foto aus dem Dortmunder Naturmuseum geschickt bekommen. Da wollten wir (nach der Wiedereröffnung) längst mal hin, aber bisher hat es sich noch nicht ergeben, sodass ich sehr froh bin, dass er die aktuelle Dino-Ausstellung trotzdem sehen konnte.

Ich schaue jetzt mal, was die Vaiana-Gang so macht, wünsche mir bald Feierabend und euch einen hoffentlich schönen Abend! Bis… ach, ich schreib‘ es lieber nicht, wer weiß, ob es morgen wieder klappt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.